Golf

Kaymer qualifiziert sich für den Ryder Cup

Von SPOX
Martin Kaymer wird zum zweiten Mal beim Ryder Cup dabei sein
© Getty

Jetzt ist es fix: Martin Kaymer steht Ende September in Medinah wieder im europäischen Ryder-Cup-Team. Der Belgier Nicolas Colsaerts konnte den Deutschen nicht mehr überholen.

Colsaerts' Marschroute für die letzten Runde bei der Johnnie Walker Championship in Gleneagles war klar: Alle Fahnen attackieren, die beste Runde seines Lebens spielen und so noch das erforderliche Top-2-Finish schaffen, mit dem er den abwesenden Kaymer noch im letzten Moment aus dem Team gekegelt hätte.

Aber es sollte nicht sein. Als Colsaerts (als geteilter 13. gestartet) an der 2 (Par 5) früh ein Bogey kassierte, war fast schon klar, dass es nichts mehr wird mit der Aufholjagd. Colsaerts brachte am Ende nur eine 72er-Runde ins Clubhaus, mit einem Gesamtscore von sechs unter Par belegte er den geteilten 19. Platz.

Colsaerts fightete brutal um seine letzte Chance, "wie ein Hund" nach eigener Aussage, aber es sollte nicht ganz reichen. Colsaerts hat aber dennoch gute Chancen, um zum ersten Mal beim Ryder Cup dabei zu sein. Wenn Captain Jose Maria Olazabal am Montag (13 Uhr) seine beiden Wildcards vergibt, ist die erste zwar fest für Ian Poulter eingeplant.

Kaymer: "Ein weiteres Karriere-Highlight"

Aber für die zweite ist Colsaerts der Favorit. Weitere Kandidaten: Padraig Harrington, Carl Pettersson und Rafa Cabrera-Bello. Kaymer steht also trotz Formkrise im Team. Captain Olazabal kann nur hoffen, dass der Deutsche in diesen Wochen beim Training seine Form zurückfindet.

"Ich bin stolz, auch beim Ryder Cup 2012 für Deutschland und Europa wieder dabei zu sein! Wir haben eine Wahnsinnsaufgabe vor uns und werden unser bestes Golf spielen müssen, um Team USA bei ihrem Heimspiel in Medinah zu schlagen", sagte Kaymer in einem ersten Statement. "Ich würde uns auf fremden Boden als leichten Außenseiter betrachten, traue unserem Team rund um Rory, Luke, Lee und Co aber die Titelverteidigung zu. Ich habe in den vergangenen Wochen optimal trainiert und freue mich nun auf die KLM Open und ein weiteres Karriere-Highlight Ende September in den USA".

Kaymer, der sein letztes Top-10-Ergebins im April landete, wird Anfang September auf die European Tour zurückkehren und als Ryder-Cup-Vorbereitung die KLM Open und die BMW Italian Open spielen.

Lawrie siegt in Gleneagles, Siem 19.

Marcel Siem kämpfte sich in Gleneagles dank einer 67er-Schlussrunde noch auf den geteilten 19. Rang nach vorne. Siem spielte zwei Eagles und fünf Birdies, zwei Doppel-Bogeys in Folge an der 12 und 13 machten aber eine noch bessere Runde und Platzierung zunichte. Dennoch war es einmal mehr ein solides Ergebnis in einer bärenstarken Saison (11 Top-30-Ergebnisse, Sieg bei der French Open) des derzeit deutlich formstärkeren Deutschen.

Den Sieg in Gleneagles sicherte sich der Schotte Paul Lawrie, der mit 16 unter Par am Ende vier Schläge Vorsprung hatte auf den Australier Brett Rumford. Lawrie stand schon vorher als Mitglied des europäischen Teams fest.

Die Teams im Überblick:

Europe

Rory McIlroy

Luke Donald

Lee Westwood

Justin Rose

Graeme McDowell

Paul Lawrie

Francesco Molinari

Peter Hanson

Sergio Garcia

Martin Kaymer

Wildcard-Vergabe (2): 27. August

USA

Tiger Woods

Bubba Watson

Jason Dufner

Keegan Bradley

Webb Simpson

Zach Johnson

Matt Kuchar

Phil Mickelson

Wildcard-Vergabe (4): 4. September

Die Ryder Cup Standings im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung