Golf

Kaymer stark, Woods gibt bei Comeback auf

SID
Donnerstag, 12.05.2011 | 23:32 Uhr
Tiger Woods musste beim Players Championship nach neun Löchern aufgeben
© Getty

Starker Auftakt von Martin Kaymer, missglücktes Comeback von Tiger Woods: Während der Weltranglistenzweite aus Mettmann bei den Players Championship in Ponte Vedra Beach mit einer sehr guten 67er-Runde startete, musste Golf-Superstar Woods bei seiner Rückkehr auf die PGA-Tour nach nur neun Löchern aufgeben.

Starker Auftakt von Martin Kaymer, missglücktes Comeback von Tiger Woods: Während der Weltranglistenzweite aus Mettmann bei den Players Championship in Ponte Vedra Beach mit einer sehr guten 67er-Runde startete, musste Golf-Superstar Woods bei seiner Rückkehr auf die PGA-Tour nach nur neun Löchern aufgeben.

Der 14-malige Majorsieger aus den USA plagte sich erneut mit einer Bänderdehnung im linken Knie und Problemen an der linken Achillessehne herum.

Woods mit Problemen an der Achillessehne

Der langjährige Weltranglistenerste hatte sich die Verletzungen im April beim Masters in Augusta zugezogen und seitdem kein Turnier mehr gespielt. Die Probleme brachen nach Angaben des Amerikaners nun bereits am ersten Abschlag wieder auf.

"Das ist ein großes Turnier. Ich wollte unbedingt hier spielen. Leider konnte ich es nicht beenden", sagte Woods, der bei der mit 9,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung bereits im Vorjahr wegen Nackenproblemen aufgeben musste.

Woods ging im US-Bundesstaat Florida mit Kaymer auf die erste Runde. Nach der Hälfte der 18 Löcher lag er aber schon sechs Schläge über Par und gab auf.

Watney in Führung

Kaymer spielte auf dem Par-72-Kurs sieben Birdies und zwei Bogeys und liegt mit 67 Schlägen in der Spitzengruppe.

"Ich habe den Ball gut getroffen und bin sehr zufrieden mit meiner ersten Runde", sagte Kaymer, der von Woods' Aufgabe überrascht wurde. "Er ging etwas langsam über die Fairways, aber ich habe mir nichts dabei gedacht. Es tut mir leid für ihn, dass er doch Schmerzen hatte."

Nach dem ersten Tag in Führung liegt Nick Watney (USA) mit 64 Schlägen. Watney spielte einen Eagle und neun Birdies. Für eine Überraschung sorgte der 54-jährige Amerikaner Mark O'Meara mit einer 66er-Runde. O'Meara belegt hinter Lucas Glover (USA/-7) gemeinsam mit David Toms (USA) Platz drei.

Dahinter folgen Kaymer, Rory Sabbatini (RSA), Graeme McDowell (NIR), Fredrik Jacobson (SWE) und Alvaro Quiros (ESP), die alle bei fünf unter Par liegen. Phil Mickelson (USA) startete mit einer 71er-Runde und rangiert auf dem geteilten 44. Platz.

Für Alex Cejka begann das Turnier nach fünf Birdies, zwei Bogeys und einem Triple-Bogey an der 18 mit einer 72er-Runde (geteilter 61. Rang).

US PGA Tour Money List

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung