Martin Kaymer will die Weltranglistenführung

Showdown im Kampf um den Golf-Thron

SID
Montag, 01.11.2010 | 13:27 Uhr
Mit dem Team Europa gewann Martin Kaymer in diesem Jahr den Ryder Cup
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags inkl. Wolfsburg-Hoffenheim
NFL
Live
RedZone -
Week 7
NBA
Live
Hawks @ Nets
NFL
Live
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
24. Oktober
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Oktober
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
NBA
Cavaliers @ Pelicans
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Centray Daily -
29. Oktober
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Premiership
Bath – Gloucester
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
NFL
RedZone -
Week 8
ACB
Valencia -
Gran Canaria
Primera División
Eibar -
Levante
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
NFL
Steelers @ Lions
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Oktober
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Oktober
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
31. Oktober
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
DAZN ONLY Golf Channel
2017 East Lake Cup -
Individual Championship
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. November
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
Championship
Preston -
Aston Villa
NBA
Bulls @ Heat
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. November
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
A-League
Melbourne City -
Sydney
World Series of Darts
World Series of Darts Finals -
Tag 1
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
NBA
Cavaliers @ Wizards
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses

Nach dem Thronsturz von Tiger Woods ist ein heißer Kampf um die Nummer eins in der Golf-Welt entbrannt. Und mittendrin im Rudel der Anwärter für die Führungsposition tummelt sich Martin Kaymer.

Martin Kaymer hat das Scheitern bei seinem ersten Angriff auf Platz eins am Wochenende im spanischen Valderrama abgehakt und dem neuen Branchenführer Lee Westwood artig gratuliert: "Lee ist derzeit der beste Spieler der Welt. Er hat es verdient, ganz oben zu stehen. Ich freue mich für ihn."

Kaymer hätte sich an Stelle des 37 Jahre alten Engländers auch gerne über sich selbst gefreut. Aber Rang 21 war zu wenig, um als zweiter Deutscher überhaupt nach Bernhard Langer (April 1986) die Nummer eins der Weltrangliste zu werden. Platz zwei wäre für Kaymer mindestens nötig gewesen.

Kaymer sieht lehrreiche Wochen kommen

"Ich habe trotzdem sehr gutes Golf gespielt. Meine Schwäche war das Putten. Manchmal geht der Ball eben einfach nicht rein. Das muss man akzeptieren", sagte der 25-Jährige aus Mettmann, der mit 7,98 Durchschnittspunkten hinter Westwood (8,29) und Woods (8,13) weiter die Nummer drei ist, gefolgt von US-Masterssieger Phil Mickelson (USA/7,83).

Alle vier treffen ab Donnerstag beim Gipfeltreffen in Shanghai aufeinander. "Ich freue mich auf die nächsten Wochen, weil es sehr wichtige Wochen sind. Ich denke, sie werden sehr lehrreich für mich sein", sagte Kaymer, ehe er sich auf den Weg ins Riesenreich machte.

Dass derzeit die Nummer eins überhaupt ein Thema ist, liegt nicht an Kaymer, Westwood oder Mickelson. Der Grund liegt ausschließlich bei Woods.

Als die Welt des Tigers nach dessen verhängnisvollen Autounfall Ende November 2009 in Nachbars Garten völlig aus den Fugen geriet, führte der Kalifornier das Ranking noch mit knapp sieben Durchschnittspunkten Vorsprung vor Mickelson an.

Montgomerie sieht Woods auf Dauer wieder vorne

Es folgten zahlreiche Sex-Enthüllungen, Woods zog sich waidwund zurück und ging erst im April beim US Masters in Augusta wieder an den Abschlag. Da war sein Polster allerdings auf knapp die Hälfte zusammengeschrumpft. Und als sich Woods fortan in ungewohnt schwacher Form präsentierte, setzte sich diese Entwicklung nahtlos fort.

Dass sich Tiger Woods mit der Rolle des Jägers zufrieden geben wird, glaubt auch Colin Montgomerie nicht. Der Kapitän des siegreichen europäischen Ryder-Cup-Teams um Kaymer und Westwood sagt: "Das wird nur eine vorübergehende Wachablösung sein. Wenn Tiger so spielt wie beim Ryder Cup, wird er bald wieder ganz oben sein, Majors gewinnen und Rekorde aufstellen."

In der Tat hat es Tiger Woods selbst in der Hand, seinen insgesamt 623 Führungswochen weitere hinzuzufügen. Durch seine monatelange Pause sammelte er im Jahresverlauf lediglich 90,531 Punkte an.

Im Vergleich: Kaymer erzielte als bislang weltweit erfolgreichster Spieler 330,023 Zähler, Westwood 279,107 und Mickelson 243,784. Während Woods also mit guten Resultaten wieder kräftig zulegen kann, müssen die Rivalen viele Zähler verteidigen.

Kaymer strebt nach Europas Nummer eins

Sollte Tiger Woods auf diesem Weg wieder auf den Thron zurückkehren, könnte sich Martin Kaymer womöglich mit einem anderen Attribut schmücken. "Ich will am Saisonende Europas Nummer eins werden. Das hat im Vorjahr wegen meines Kart-Unfalls nicht geklappt. Dieses Mal will ich es unbedingt schaffen", sagte Kaymer.

Im so genannten Race to Dubai führt Kaymer vor dem Finalturnier vom 25. bis 28. November in Dubai mit einem Jahresverdienst von 3.167.447 Euro vor US-Open-Gewinner Graeme McDowell.

Der Nordire erhielt für seinen Erfolg in Valderrama 500.000 Euro und hat nun 2.638.866 Euro auf dem Konto. Dritter ist Vorjahresgewinner Westwood (1.878.307).

Kaymer enttäuscht in Valderrama

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung