wird geladen

2. Liga - 6. Spieltag

Großkreutz sorgt für VfB-Sieg gegen BTSV

SID
Dienstag, 20.09.2016 | 19:20 Uhr
Kevin Großkreutz erzielte für den VfB Stuttgart das entscheidende Tor zum Sieg
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Sieg über den Tabellenführer, dazu ein neuer Trainer: Der VfB Stuttgart hat an einem turbulenten Dienstag doppelt für Furore gesorgt. Noch unter Interimscoach Olaf Janßen fuhren die Schwaben am sechsten Zweitliga-Spieltag durch ein 2:0 (1:0) gegen Eintracht Braunschweig den zweiten Dreier in Folge ein, Nachfolger des in der vergangenen Woche zurückgetretenen Jos Luhukay wird wohl Hannes Wolf (bisher Borussia Dortmund U19).

Vor 36.800 Zuschauern trafen der bosnische Nationalspieler Toni Sunjic (18.) und Weltmeister Kevin Großkreutz (64.) für den VfB, der mit zwölf Punkten auf Tabellenplatz zwei kletterte und trotz der Querelen der vergangenen Woche wieder voll im Soll liegt.

Die Braunschweiger, die nach fünf Siegen aus fünf Spielen erstmals Punkte liegen ließen, bleiben trotz der ersten Niederlage auch mit Abschluss des Spieltags an der Tabellenspitze.

Ehe der 35 Jahre alte Wolf wohl am Mittwoch offiziell als neuer Cheftrainer des Bundesliga-Absteigers präsentiert wird, wahrte Übergangslösung Janßen durch den zweiten Sieg im zweiten Auftritt unter seiner Regie seine weiße Weste.

Kumbela scheitert an Langerak

Gegen bislang überragend in dieser Saison aufspielende Gäste hatte der VfB allerdings beim Führungstreffer ein wenig Glück: Eine Ecke von Alexandru Maxim landete an Freund und Feind vorbei vor den Füßen von Sunjic, der den Ball über die Linie drückte.

In der Folge lieferten sich beide Mannschaften ein Duell auf hohem Zweitliga-Niveau, allerdings ließ Braunschweig die Torgefahr der ersten Spiele vermissen.

Die besten Chancen der Gäste vergab Domi Kumbela (43. und 80.), der zweimal an VfB-Schlussmann Mitch Langerak scheiterte.

Großkreutz sorgte mit seinem ersten Treffer für den VfB für die Vorentscheidung: Der Ex-Dortmunder ließ Braunschweigs Keeper Jasmin Fejzic mit einem schönen Schlenzer keine Chance.

Stuttgart - Braunschweig: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung