wird geladen

Dynamo bringt Hannover erste Niederlage bei

SID
Sonntag, 11.09.2016 | 15:22 Uhr
Salif Sane (Hannover) sah gegen Dynamo Dresden die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit
© getty
Advertisement
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Aufsteiger Dynamo Dresden hat Absteiger Hannover 96 die erste bittere Niederlage in der 2. Liga zugefügt. Am 4. Spieltag verloren die Niedersachsen mit 0:2 (0:1) und damit Boden auf Tabellenführer Eintracht Braunschweig.

Die Dresdner, die am Freitag den Vertrag mit Trainer Uwe Neuhaus vorzeitig bis 2019 verlängert hatten, setzten derweil ihre Serie von saisonübergreifend nun 20 Ligaspielen ohne Niederlage fort und zogen an 96 vorbei.

Marvin Stefaniak (18.) schockte die Gastgeber vor 39.200 Zuschauern in der WM-Arena am Maschsee mit seinem Kunstschuss per Freistoß, ehe Florian Ballas (57.) mit einem ebenfalls sehenswerten Volleyschuss noch erhöhte.

In den ersten 45 Minuten demonstrierten die Gäste immer wieder mit gefährlichen Kontern, warum sie aufgestiegen sind. 96 dagegen agierte immer wieder unkonzentriert in der Abwehr. Niclas Füllkrugs Großchance wurde zudem auf der Linie geklärt (15.).

Sane sieht Rot

Auch nach dem Seitenwechsel musste Hannover-Torwart Philipp Tschauner immer wieder einen höheren Rückstand verhindern. Nach einem Ballverlust von Salif Sane klärte er im letzten Moment zur Ecke (51.).Bei den Gegentreffern hatte er keine Chance.

Auf der Gegenseite traf Sebastian Maier nur die Latte (56.). Hannover beendete die Partie in Unterzahl, Sane (79.) sah nach einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Hannover - Dresden: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung