wird geladen

KSC holt Punkt in Bochum

SID
Sonntag, 05.02.2017 | 15:25 Uhr
Bochum und Karlsruhe trennten sich remis

Der Karlsruher SC hat unter dem neuen Coach Mirko Slomka seinen Aufwärtstrend in der 2. Bundesliga bestätigt. Die Badener ertrotzen beim heimstarken VfL Bochum immerhin ein 1:1 (0:0), nachdem sie sogar in Führung gegangen waren.

Das Unentschieden bescherte Slomka vier Punkte aus seinen ersten beiden Partien auf der KSC-Bank. Die in eigenem Stadion noch unbesiegten Bochumer verpassten es indes, mit einem Erfolg Anschluss zur oberen Tabellen-Hälfte herzustellen.

Die Führung durch den eingewechselten Stefan Mugosa (74.) glich Johannes Wurtz (84.) noch aus. In einem durchwachsenen Duell auf dem holprigen Rasen im Ruhrstadion waren die Gastgeber immer dann gefährlich, wenn Peniel Mlapa mit hohen Bällen angespielt wurde.

Der 1,93 Meter große Stürmer verfehlte gleich zweimal per Kopf das KSC-Gehäuse nur knapp (12./22.). Beide Teams präsentierten sich zu Beginn vor 15.294 Zuschauern ideenreich, ließen aber dann gerade im zweiten Abschnitt zusehends die Präzision vermissen.

Patrick Fabian fehlte beim VfL

Bochum musste auf Kapitän und Innenverteidiger Patrick Fabian (Knieverletzung) verzichten. Bei Karlsruhe stand in Fabian Reese nur einer der fünf in der Winterpause gekommenen Neuzugängen in der Startelf. Doch der offensive Mittelfeldspieler - von Schalke 04 bis zum Saisonende ausgeliehen - war das belebende Element im Angriffsspiel der Badener. Besonders mit seinen Weitschüssen sorgte der 19-jährige Reese für Gefahr (40./49.).

Erlebe die Highlights der 2. Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Führung erzielte aber der in der Winterpause von 1860 gekommene Mugosa, der nach einem verunglückten Schuss von Grischa Prömel einköpfte. Mugosa war erst zehn Minuten zuvor eingewechselt worden.

Bochum - Karlsruhe: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung