wird geladen
Fussball

FCK weiter ungeschlagen - aber torlos

SID
Für Tayfun Korkut und seine Lauterer gab's schon zur Halbzeit viele Pfiffe

Der 1. FC Kaiserslautern ist auch das siebte Spiel in Folge in der 2. Bundesliga ungeschlagen geblieben. Gegen den Tabellenvorletzten Erzgebirge Aue reichte es aber vor 21.463 Zuschauern nur zu einem 0:0.

Die Roten Teufel taten sich auf dem Betzenberg sehr schwer und konnten die Abwehr der Sachsen nur selten in Gefahr bringen.

Erlebe die Highlights der 2. Liga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nach dem Remis ist der FCK mit 19 Punkten Tabellendreizehnter. Aue bleibt mit zwölf Zählern auf den Abstiegsrängen. Die Lauterer verpassten den sechsten Sieg gegen die Veilchen im sechsten Spiel im Fritz-Walter-Stadion. Die Auer, die mit 32 Gegentoren die defensivschwächste Mannschaft der Liga stellen, holten damit in den vergangenen sieben Partien nur zwei Zähler.

Kurios war die Szene in der 44. Minute. Aues Cebio Soukou brachte Lauterns Marcel Gaus zu Fall. Schiedsrichter Benjamin Brandt zückt die Gelb-Rote Karte, obwohl Soukou zuvor nicht verwarnt war. Offensichtlich lag eine Verwechslung mit Louis Samson vor. Der Unparteiische erkannte schließlich seinen Fehler und verwarnte Soukou schließlich lediglich.

Kaiserslautern - Aue: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung