wird geladen

Hattrick Kutschke! Dresden gewinnt 3:2

SID
Freitag, 28.10.2016 | 20:35 Uhr
Stefan Kutschke ist nach dem Hattrick in 12 Minuten der Held in Dresden
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Spitzenreiter Eintracht Braunschweig hat gegen Dynamo Dresden einen sicher geglaubten Sieg noch leichtfertig aus der Hand gegeben und nach einem Hattrick von Stefan Kutschke einen herben Dämpfer hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Torsten Lieberknecht verlor trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung bei Aufsteiger Dynamo Dresden noch 2:3 (1:0).

Kutschke (69., 75., 81.) drehte in einer turbulenten zweiten Halbzeit die Begegnung, nachdem die Braunschweiger Onel Hernandez (10.) und Domi Kumbela (52.) ihr Team zuvor vermeintlich sicher auf die Siegerstraße gebracht hatten.

Die Gäste, die mit 25 Punkten auch nach dem Spieltag Tabellenerster sein werden, verpassten damit eine gelungene Generalprobe für das Niedersachsenderby gegen Hannover 96 in der kommenden Woche. Die Gastgeber, die am Dienstag gegen Arminia Bielefeld aus dem Pokal ausgeschieden waren, liegen mit 16 Punkten im Tabellenmittelfeld.

Das Spiel vor 29.097 in der Dresdner Arena wurde wegen Verkehrsproblemen bei der Anreise mit 15 Minuten Verspätung angepfiffen. Die Braunschweiger kamen mit der Verzögerung besser zurecht und gingen mit ihrer ersten Chancen sofort in Führung. Einen abgefälschten Schuss lenkte Torjäger Domi Kumbela zunächst an die Latte, den Abpraller verwertete Hernandez per Kopf.

Dynamo hatte im weiteren Spielverlauf zwar viel Ballbesitz, konnte damit aber nur wenig anfangen. Die beste Dresdner Möglichkeit in der ersten Halbzeit hatte Niklas Hauptmann, dessen Schuss jedoch am Tor vor bei ging (20.).

Zwei komplett verschiedene Halbzeiten

In den zweiten 45 Minuten ging es fast genauso weiter wie in der ersten Halbzeit. Dresden machte das Spiel - Braunschweig traf. Nach einem Fehler der Dresdner in der Vorwärtsbewegung schoss Kumbela mit seinem siebten Saisontor das 2:0.

Etwas überraschend drehten die Gastgeber dann die Partie: Dynamo nutzte eine Unordnung in der Hintermannschaft, Kutschke traf aus kurzer Distanz. Wenig später gelang ihm sogar noch der Ausgleich - und gegen eine nervöse Eintracht-Deckung auch noch das 3:2.

Dresden - Braunschweig: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung