wird geladen

2. Liga - 8. Spieltag

Braunschweig überfährt Duisburg

SID
Mittwoch, 23.09.2015 | 19:21 Uhr
Eintracht Braunschweig bleibt auswärts weiter ungeschlagen und gegentorlos
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nach einem Heimdebakel nimmt die Krise von Aufsteiger MSV Duisburg in der 2. Bundesliga bedrohliche Züge an. Die Zebras verloren am achten Spieltag gegen Eintracht Braunschweig mit 0:5 (0:1) und sind mit nur zwei Punkten weiter Schlusslicht.

Für den Duisburger Trainer Gino Lettieri wird nach der sechsten Saisonniederlage die Luft immer dünner.

Mirko Boland (13.), Emil Berggreen (53./68.), Ken Reichel (74.) und Salim Khelifi (79.) trafen für Braunschweig, das zumindest bis Donnerstag auf Platz vier vorrückt.

Duisburgs Rolf Feltscher sah in der 40. Minute Gelb-Rot. Schlechter als der MSV war zuletzt RW Ahlen in die Zweitliga-Saison 2009/10 gestartet (ein Punkt).

2012/13 hatten die Duisburger nach dem achten Spieltag ebenfalls zwei Punkte auf dem Konto, hielten als Elfter letztlich aber sportlich die Klasse.

Vor 12.509 Zuschauern hatte Braunschweig das Spiel von Beginn an sicher im Griff, die kriselnden Duisburger hatten wenig entgegenzusetzen und dazu noch Pech beim 0:1: Den Distanzschuss von Boland fälschte Kevin Wolze ins eigene Tor ab.

Nach zwei dummen Fouls von Feltscher spielte Duisburg frühzeitig in Unterzahl, das Spiel war damit praktisch entschieden.

Mit seinem zweiten Doppelpack in der laufenden Saison sorgte der dänische U21-Nationalspieler Berggreen für klare Verhältnisse. Danach wurde es richtig bitter für die Zebras.

Beim MSV kam der frühere nigerianische Nationalspieler Victor Obinna zu seinem Debüt und durfte sogar von Beginn an ran, blieb aber blass.

Duisburg - Braunschweig: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung