wird geladen

2. Liga - 24. Spieltag

FSV vergibt Führung spät

SID
Mittwoch, 02.03.2016 | 19:25 Uhr
Thomas Oral hat mit dem FSV gegen Duisburg Remis gespielt
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Der Traditionsklub MSV Duisburg taumelt in der 2. Liga trotz einer Energieleistung weiter dem Abstieg entgegen. Die Zebras erkämpften sich zwar am Mittwoch beim FSV Frankfurt in letzter Sekunde ein 3:3 (0:1), blieben jedoch auch im achten Spiel in Serie sieglos. Duisburg, das seit dem Mitte September durchgehend Tabellenletzter ist, hat zehn Punkte Rückstand auf den rettenden Platz 15.

Vor 4773 Zuschauern am Bornheimer Hang trafen Haji Safi (5.), Zsolt Kalmar (48.) und Yann (65.) für den FSV. Für Duisburg verkürzten Stanislav Iljutcenko (59.) und Kingsley Onuegbu (76.) zweimal, ehe Thomas Meißner (90.+2) doch noch der Ausgleich gelang.

Safi nutzte schon früh das Chaos in der Duisburger Hintermannschaft, der iranische Nationalspieler erzielte aus dem Getümmel die Führung. Der MSV zeigte sich in der Folge durchaus auf Augenhöhe, blieb aber offensiv erschreckend harmlos.

Auch beim 0:2 stellte sich Duisburgs Abwehr mehr als unglücklich an, Verteidiger Rolf Feltscher lenkte den Schuss von Kalmar unhaltbar für Duisburgs Torwart Michael Ratajczak ab. Beim Anschlusstreffer durch Iljutcenko sah hingegen Frankfurts Abwehr nicht gut aus, der Brasilianer Yann korrigierte dies zwar zunächst mit dem vorentscheidenden dritten Treffer, doch Onuegbu und Meißner retteten dem MSV den Punkt.

FSV Frankfurt - Duisburg: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung