wird geladen

Braunschweig bleibt oben dran

SID
Ken Reichel schoss seinen BTSV schon in der 5. Minute in Führung
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Eintracht Braunschweig hat sich im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg noch nicht aufgegeben. Im Duell der ehemaligen Bundesligisten setzten sich die Niedersachsen gegen Arminia Bielefeld ein wenig schmeichelhaft mit 1:0 (1:0) durch und verbesserten sich damit vom achten auf den fünften Tabellenplatz.

Den Treffer des Tages erzielte Eintracht-Kapitän Ken Reichel schon in der fünften Minute mit einem platzierten Flachschuss. Bielefeld verlor in der 89. Minute Brian Behrendt nach einer Notbremse per Roter Karte. Braunschweigs Domi Kumbela (90.) sah die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels.

Ungeachtet des eher glücklichen Erfolges war Eintracht-Trainer Thorsten Lieberknecht mit dem Auftreten seiner Mannschaft "mehr zufrieden als unzufrieden. Sie hat die Basics gezeigt, die sie in der vergangenen Woche in Leipzig hat vermissen lassen", sagte der Coach bei Sky.

Die Gäste, die zuletzt fünfmal in Folge ungeschlagen geblieben waren, zeigten vor 22.235 Zuschauern im fast ausverkauften Eintracht-Stadion die bessere Spielanlage, waren jedoch im gegnerischen Strafraum nicht durchschlagskräftig genug.

Auch nach dem Seitenwechsel standen die Ostwestfalen mehrfach dicht vor dem Ausgleich. Die beste Einschussmöglichkeit vergab Manuel Junglas, der in der 61. Minute aus kurzer Distanz nur den Pfosten traf.

Braunschweig - Bielefeld: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung