wird geladen

Leipzig wirft Löwen aus dem Rennen

SID
Sonntag, 07.02.2016 | 15:22 Uhr
Trainer Lieberknecht hatte ein Endspiel um den Aufsteig ausgerufen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Am 20. Spieltag der 2. Liga setzt sich RB Leipzig vor heimischem Publikum gegen Eintracht Braunschweig mit 2:0 (2:0) durch. Emil Forsberg (24.) und Marvin Compper (30.) erzielten die Tore.

Offensivspieler Emil Forsberg, für den der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp in der Winterpause vergeblich neun Millionen Euro Ablöse geboten hatte, erzielte in der 24. Minute nach einem gelungenen Freistoßtrick die verdiente Führung für anfangs wie entfesselt aufspielende "Bullen". Nur sechs Minuten später legte Abwehrspieler Marvin Compper nach einem Torwartfehler von Rafal Gikiewicz zum 2:0 nach.

Vor 28.211 Zuschauern in der Leipziger WM-Arena demonstrierte Leipzig eindrucksvoll, warum der Emporkömmling als großer Aufstiegsfavorit gilt. Auch von der verletzungsbedingten Auswechslung von Stammtorhüter Fabio Coltori (Schulter) für Peter Gulacsi ließ sich die Mannschaft nicht verunsichern.

Die Braunschweiger, die bis dahin die beste Abwehr der Liga stellten, bekamen erst in der zweiten Halbzeit die Leipziger Offensive etwas besser in den Griff, setzten aber insgesamt zu wenig Ausrufezeichen in der Offensive, um etwas zählbares mitzunehmen.

Leipzig - Braunschweig: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung