wird geladen
Fussball

1860 weiter sieglos

SID
1860 München verpasste auch im bayerischen Derby in Fürth den ersten Sieg
© getty

1860 München bleibt auch nach dem zwölften Spieltag sieglos. In Abwesenheit des neuen Trainers Benno Möhlmann (Gallenblasen-OP) unterlagen die Löwen 0:1 (0:0) bei Greuther Fürth und rangieren damit weiter auf einem Abstiegsplatz. Marco Stiepermann (47.) traf für die Fürther.

Vor 1860 München war zuletzt RW Ahlen (2009/10) in den ersten zwölf Spielen leer ausgegangen. Den Minus-Rekord in der Geschichte der 2. Liga hält Schweinfurt 05, das 1990/91 erst am 24. Spieltag seinen ersten Saisonsieg landete.

Möhlmann, der sich einen Tag nach seinem Debüt am Montag (0:1 gegen Karlsruhe) dem Eingriff unterzogen hatte, wurde in Fürth von seinen Assistenten Kurt Kowarz und Sven Kmetsch vertreten.

1860 vergibt gute Chancen

Die Fürther hatten vor 12.530 Zuschauern das Spiel von Beginn an in Griff und kamen kurz nach der Pause durch einen überlegten 15-Meter-Schuss von Stiepermann zum Torerfolg.

Nur in der Viertelstunde vor der Pause waren die Löwen offensiv richtig präsent, ließen aber gute Chancen liegen. In der Schlussphase warf 1860 alles nach vorne, schnürte die Fürther auch an deren Strafraum an, kam aber nicht mehr entscheidend zum Abschluss.

Fürth - 1860: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung