wird geladen

1860 mit Remis zum Wiesn-Auftakt

SID
1860-Coach Ricardo Moniz und seine Löwen trennten sich gegen den FC Ingolstadt 1:1
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

1860 München hat den FC Ingolstadt von der Tabellenspitze der 2. Bundesliga gestürzt. Die Löwen holten im bayerischen Duell ein 1:1 (1:1). Nach zuletzt drei Siegen in Folgen mussten sich die Schanzer diesmal mit einer Punkteteilung zufrieden geben, wodurch der VfL Bochum bei Zählergleichheit (je 12) aufgrund der besseren Tordifferenz vorbeizog.

Pascal Groß (16.) hatte die Ingolstädter in Führung gebracht, doch der Münchner Torgarant Rubin Okotie (20.) war erneut zur Stelle und egalisierte zum 1:1. Für den Österreicher mit nigerianischen Wurzeln war es Saisontreffer Nummer fünf. Er erzielte damit mehr als die Hälfte aller Sechzig-Tore in dieser Saison.

"Wir waren näher am Dreier. Wir dürfen aber nicht hadern, müssen mit dem Punkt zufrieden sein", sagte Groß bei "Sky". Münchens Chrstopher Schindler meinte: "Wir haben viele zweite Balle nicht erobern können und hatten zu viele unnötige Ballverluste. So gerät man gegen eine Mannschaft wie Ingolstadt unter Druck."

Beide Teams lieferten sich zum Wiesn-Auftakt ein ausgeglichenes Duell. Über weite Strecken neutralisierten sich die beiden Mannschaften gegenseitig, sodass Angriffsaktionen Mangelware blieben. Ingolstadt hatte die etwas bessere Spielanlage, München warf seine Kampfstärke in die Waagschale.

Das Bild änderte sich im weiteren Spielverlauf kaum, die Partie wurde intensiv geführt.

1860 München - FC Ingolstadt 04: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung