wird geladen

2. Liga - 33. Spieltag

Wichtiger KSC-Sieg über Braunschweig

SID
Sonntag, 17.05.2015 | 17:16 Uhr
Der KSC verbucht einen Zwischenerfolg im Aufstiegskampf
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Am 33. Spieltag der 2. Liga hält sich der Karlsruher SC mit einem 2:0 (1:0)-Sieg bei Eintracht Braunschweig im Aufstiegsrennen. Rouwen Hennings schwang sich zum Held des Nachmittags auf.

Während die Badener sogar Darmstadt 98 auf dem direkten Aufstiegsplatz zwei noch abfangen können, zerschlugen sich die Erstliga-Hoffnungen der Eintracht endgültig. Torjäger Rouwen Hennings brachte den KSC kurz vor der Halbzeitpause nach Zuspiel von Dimitrij Nazarov in Führung (43.). In der 87. Minute machte Hennings alles klar und zog mit seinem 17. Treffer in der Torjägerliste an Bochums Simon Terodde vorbei. Kurz vor Schluss sah Braunschweigs Ken Reichel Rot und KSC-Verteidiger Dominik Peitz Gelb-Rot (84.).

Die Gäste hatten bei einem Freistoß von Enrico Valentini die erste Chance, doch Braunschweigs Rafal Gikiewicz lenkte den Ball gerade noch am Tor vorbei (12.). Der KSC setzte nach. Dimitrij Nazarov nahm eine Flanke im Rutschen direkt, scheiterte aber am stark parierenden Eintracht-Schlussmann (16.).

Der KSC war am Drücker, doch Braunschweig stand in der Defensive zumeist sicher und erarbeitete sich mehr und mehr Ballbesitz. Im Spiel nach vorne fehlte jedoch zumeist die Kreativität - wie auch bei den Gästen, die etwas glücklich zur Pause führten.

Nach dem Wechsel agierte die Lieberknecht-Elf engagierter, biss sich jedoch oft am Karlsruher Abwehrblock die Zähne aus. Erst der eingewechselte Julias Düker hatte den Ausgleich auf dem Fuß, doch KSC-Torwart Dirk Orlishausen parierte stark (69.).

Eintracht Braunschweig - Karlsruher SC: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung