wird geladen

2. Liga - 28. Spieltag

Dresden im Jahr 2014 weiter sieglos

SID
Freitag, 28.03.2014 | 19:58 Uhr
Es bleibt dabei. Romain Bregerie und Dynamo Dresden können einfach nicht mehr gewinnen
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Dynamo Dresden kommt im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Bundesliga einfach nicht von der Stelle. Am 28. Spieltag erreichten die Sachsen gegen den SV Sandhausen trotz überlegener Spielführung lediglich ein 0:0.

Nach dem zwölften Spiel in Folge ohne Sieg und dem 15. Unentschieden der Saison verweilt Dynamo mit 27 Punkten auf dem Relegationsplatz und liegt vorerst drei Zähler hinter dem VfL Bochum.

Die zuletzt dreimal siegreichen Sandhäuser vergaben die Gelegenheit, sogar noch in den Kampf um den Aufstieg einzugreifen. Mit nun 41 Punkten verbesserten sich die Badener vor den Samstagsspielen auf Rang sechs.

Es fehlt die Präzision

Vor 25.153 Zuschauern im Glückgas-Stadion war Dynamo gegen tief stehende Gäste die engagiertere und über weite Strecken auch tonangebende Mannschaft. Den Angreifern Mickael Poté (2., 26.) und Zlatko Dedic (22., 28., 73.) ging bei ihren Torchancen aber jegliche Präzision ab.

Nach rund einer halben Stunde verlor die mäßige Partie weiter an Klasse. Fehler im Spielaufbau auf beiden Seiten ließen kaum noch sehenswerte Szenen zu.

Dynamo Dresden - SV Sandhausen: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung