Freitag, 07.03.2014
wird geladen
SpielberichtStatistikTabelleRechner

2. Liga - 24. Spieltag

Köln dreht verrücktes Spiel

Tabellenführer 1. FC Köln hat mit einem Doppelschlag kurz vor dem Ende eine weitere Enttäuschung in der 2. Liga abgewendet. Jonas Hector (84.) und ein Eigentor von Uwe Möhrle (86.) bescherten den Rheinländern in einer turbulenten Schlussphase einen glücklichen 2:1 (0:0)-Sieg gegen Schlusslicht Energie Cottbus. Köln führt die Tabelle mit 47 Punkten an und kommt dem Aufstieg immer näher.

Trotz starker Leistung von Torhüter Rene Renno entschied Köln die Partie für sich
© getty
Trotz starker Leistung von Torhüter Rene Renno entschied Köln die Partie für sich

Cottbus (17 Zähler) verpasste eine Woche nach dem Erfolg gegen den 1. FC Kaiserslautern eine weitere große Überraschung, die Lausitzer hätten aufgrund großer Chancen in der zweiten Halbzeit zumindest einen Punkt verdient gehabt.

Es reichte aber nur zum Führungstreffer durch Boubacar Sanogo (68.). Für Trainer Jörg Böhme war es die erste Niederlage im zweiten Spiel.

"Das war brutal bitter", sagte Pechvogel Möhrle bei "Sky". Der Energie-Kapitän gab die Hoffnung aber noch nicht auf: "Wenn die Leistung stimmt, kommen die Punkte von alleine."

Für FC-Trainer Peter Stöger war es "ein ganz wichtiger Dreier. Wir haben Moral gezeigt, da war am Ende auch das Quäntchen Glück dabei."


Erwartungsgemäßer Beginn

Vor 42.400 Zuschauern in der Kölner Arena nahm das Spiel zunächst seinen erwarteten Verlauf. Der FC agierte druckvoll und erspielte sich ein klares Übergewicht, ließ aber diverse gute Möglichkeiten wie durch Bard Finne aus.

Der Norweger scheiterte freistehend vor Energie-Schlussmann René Renno (26.). Die gefestigt wirkenden Cottbuser setzten voll auf Konter, spielten diese jedoch zunächst zu schlampig aus.

Nach dem Seitenwechsel agierte der FC in der Offensive planlos und lud die Gäste mehrfach zu guten Chancen ein. Die beste nutzte Sanogo: Nachdem Jurica Buljat an der Latte scheiterte, war der Ivorer per zur Stelle.

In der Folge vergab Energie mehrfach den zweiten Treffer, Köln schlug eiskalt zurück und feierte am Ende einen glücklichen Erfolg.

Aufseiten der Kölner überzeugte Startelfdebütant Finne, Energie hatte in Sanogo seinen auffälligsten Akteur.

1. FC Köln - Energie Cottbus: Die Statistik zum Spiel

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bochumer dürfen sich über einen erkämpften 2:1-Sieg freuen

VfL Bochum beendet Talfahrt mit spätem Doppelpack

Robert Zulj war der Matchwinner für Fürth

Fortunas Abwärtstrend setzt sich fort

Pavel Dotchev traf mit Erzgebirge Aue auf Eintracht Braunschweig

Herbstmeister Braunschweig seit fünf Spielen ohne Sieg


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
20. Spieltag

2. Liga, 21. Spieltag

2. Liga, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.