Fussball

Aalen gelingt gegen Aue erster Heimsieg

SID
Kurz vor der Pause ging Aufsteiger VfR Aalen gegen Erzgebirge Aue in Führung
© spox

Der VfR Aalen hat seine kleine Negativserie in der 2. Bundesliga beendet und zuhause die ersten Ligapunkte eingefahren. Der Aufsteiger gewann am Freitagabend vor rund 4.000 Zuschauern gegen Erzgebirge Aue 2:0 (1:0).

Die Tore erzielten Martin Dausch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit und Robert Lechleiter in der 71. Minute. Aalen schiebt sich mit neun Punkten auf Rang sieben vor.

Für die Gäste aus Aue, bei denen Kapitän Rene Klingbeil wegen eines groben Fouls vom Platz flog (79.), war es dagegen die dritte Niederlage in Folge und das fünfte Spiel der Saison ohne Torerfolg.

Schönes Führungstor durch Dausch

Beiden Mannschaften war zu Beginn zumindest das Bemühen anzumerken, offensiv mehr als zuletzt zu bewegen - allerdings auf beiden Seiten ohne großen Erfolg und vor allem ohne große spielerische Klasse.

Die Gastgeber erarbeiteten sich zum Ende der Halbzeit mehr und mehr Chancen und gingen letztlich auch verdient durch einen Glanzschuss in Führung. In einer letzten Aktion trieb Dausch den Ball über die Mitte nach vorn, legte ihn sich auf den starken linken Fuß und zirkelte ihn unhaltbar in die linke Ecke.

Leichleiter mit der Entscheidung

Statt des erwarteten selbstbewussten Auftretens der Aalener kamen die Gäste aus Aue viel engagierter und dynamischer auf den Platz zurück, doch an der Durchschlagskraft fehlte es wie so oft in dieser Saison.

Der VfR machte es besser: Lechleiter setzte sich im Zweikampf gegen Aue-Verteidiger Ronald Gercaliu durch, stürmte in den Strafraum und traf aus kurzer Distanz zum 2:0-Endstand.

VfR Aalen - FC Erzgebirge Aue: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung