Fussball

Nächste Union-Pleite in Ingolstadt

SID
Das 1:0: Andre Mijatovic (Nummer 4) setzt sich vehement ein und köpft die Kugel ins Tor
© spox

Der FC Ingolstadt ist am fünften Spieltag der 2. Bundesliga zum ersten Heimsieg gekommen. Die Ingolstädter gewannen am Freitagabend vor 5.251 Zuschauern 2:1 (1:1) gegen Union Berlin.

Berlins Björn Jopik (40. Minute) glich den von Andre Mijatovic (17.) erzielten Ingolstädter Führungstreffer zwar aus, aber Manuel Schäffler sicherte mit seinem Tor in der Nachspielzeit dem FCI die drei Punkte.

Für Union war es dagegen die vierte Pleite in Folge.

Führung durch Mijatovic

Beide Teams mieden zunächst das Risiko, versuchten es mit langen Bällen, kamen aber nicht zu klaren Chancen.

Aus einer Standardsituation fiel das 1:0 für die Gastgeber. Mijatovic köpfte einen von Stefan Leitl getretenen Eckball ins Tor.

Anschließend überließen die Ingolstädter den Berlinern die Initiative. Zunächst vergab Fabian Schönheim (35.) zwar, doch dann nutzte Jopik seine Chance zum Ausgleich.

Erlösung durch Schäffler

Allerdings hatte das Schiedsrichtergespann zuvor eine Abseitssituation übersehen.

Nach der Pause übernahm die Mannschaft von Trainer Tomas Oral wieder die Initiative, konnte sich aber lange Zeit nicht entscheidend gegen die Abwehr der Berliner durchsetzen.

Schließlich erlöste Schäffler mit seinem Treffer die Gastgeber.

FC Ingolstadt 04 - Union Berlin: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung