Hertha-Sieg am Millerntor in den Schlussminuten

SID
Sonntag, 28.04.2013 | 15:24 Uhr
Hertha BSC gewann Spiel eins nach dem Aufstieg auf dramatische Art und Weise
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Der FC St. Pauli hat im Abstiegskampf der 2. Bundesliga einen bitteren Rückschlag erlitten. Trotz einer 2:1-Führung bis zur 88. Minute unterlagen die Hamburger dem bereits als Aufsteiger feststehenden Spitzenreiter Hertha BSC mit 2:3 (0:1).

Ronny mit seinem 17. Saisontor (88.) und der eingewechselte Sandro Wagner (90.) drehten die Begegnung für die Berliner in der Schlussphase.

Die Gäste waren vor 29.063 Zuschauern im ausverkauften Hamburger Millerntor-Stadion durch Sami Allagui (23.) auch in Führung gegangen. Lennart Thy (66.) und Daniel Ginczek (85./Foulelfmeter) ließen St. Pauli vom Heimsieg träumen.

Frühe Chance durch Ronny

Die Hamburger liegen drei Spieltage vor Saisonende weiter fünf Punkte vor dem Abstiegs-Relegationsplatz. Berlin hat angesichts von vier Zählern Vorsprung auf Braunschweig auch weiter beste Chancen auf die Zweitliga-Meisterschaft.

Von Beginn an hatte die Hertha in Hamburg keine Zweifel an ihrer Einstellung aufkommen lassen und wäre nach einem Fernschuss des Brasilianers Ronny aus gut 20 Metern beinahe früh in Führung gegangen (4.).

Ronny trifft Latte

Nach einem Fehler durch St. Pauli-Verteidiger Christopher Avevor, der den Ball an der Grundlinie gegen Adrian Ramos vertändelte, hatte Allagui dann keine Mühe zur Gästeführung einzuschieben (23.).

Nach der Pause kamen die Gastgeber zunächst besser aus der Kabine, bevor die Berliner erneut das Kommando übernahmen. Zunächst traf Ronny mit einem Freistoß nur die Latte (64.), dann gelang Thy nur zwei Minuten später nach einem Doppelpass mit Fin Bartels der Ausgleich. In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse.

FC St. Pauli - Hertha BSC: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung