2. Liga - 28. Spieltag

Duisburg schlägt Sandhausen mit 2:1

Von Nikolai Mende
Sonntag, 07.04.2013 | 15:31 Uhr
Ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt - Kapitän Branimir Bajic erzielt den Siegtreffer für Duisburg
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
Live
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Der MSV Duisburg konnte sich am 28. Spieltag der 2. Liga zu Hause mit 2:1 (1:1) gegen den SV Sandhausen durchsetzen und sich dadurch weiter von den Abstiegsrängen distanzieren. Die Gäste bleiben hingegen auf dem vorletzten Tabellenplatz und haben vier Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, der aktuell von Dynamo Dresden belegt wird.

Vor 11.354 Zuschauern in der Schauinsland-Reisen-Arena hatte Timo Perthel den MSV zunächst mit 1:0 in Führung gebracht (31.), ehe Sandhausens Jan Fießer nur kurze Zeit später den Ausgleich erzielen konnte (34.). Das Siegtor für die Duisburger fiel durch einen Foulelfmeter von Branimir Bajic in der 65. Minute.

Nachdem die erste halbe Stunde der Partie ohne jegliche Höhepunkte verstrichen war, brachte eine einstudierte Eckballvariante das 1:0 für den MSV. Daniel Brosinski spielte eine Ecke von der linken Seite flach in den Strafraum. Timo Perthel stand dort vollkommen frei und beförderte den Ball mit der Innenseite ins Tor.

Gäste zu harmlos

Nur drei Minuten später konnten die abstiegsgefährdeten Gäste jedoch zurückschlagen. Sandhausens Marcel Kandziora setzte mit einem Heber im Rücken der Duisburger Abwehr Jan Fießer in Szene, der mit einem Kopfball ins linke Toreck den Ausgleich erzielen konnte. Der Treffer für Sandhausen fiel buchstäblich aus dem Nichts heraus.

Nach dem Seitenwechsel hätte Andrew Wooten den Außenseiter sogar in Führung bringen können. In der 63. Minute kam der 23-jährige Angreifer an der rechten Strafraumecke zum Abschluss und traf bei seinem Schussversuch den Außenpfosten.

Elfmeter bringt die Entscheidung

Praktisch im direkten Gegenzug folgte dann die entscheidende Szene der Partie. Duisburgs Jürgen Gjasula spielte zu Ranisav Jovanovic, der vom herauseilenden Sandhausen-Keeper Daniel Ischdonat im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Branimir Bajic übernahm die Verantwortung und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher ins linke untere Eck.

Knappe zehn Minuten vor Schluss vergaben die Hausherren die Großchance zum 3:1, als gleich drei Profis den Ball gegen Ischdonat nicht über die Linie bringen konnten.

Letztlich brachte der MSV die Führung sicher über die Zeit und kletterte durch den verdienten Heimerfolg vom dreizehnten auf den elften Tabellenplatz.

MSV Duisburg - SV Sandhausen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung