Fussball

Bochum kassiert Pleite in Ingolstadt

Von Marco Nehmer
Sonntag, 10.03.2013 | 15:29 Uhr
Caiuby (l.) erzielte mit einem kuriosen Treffer den 2:1-Endstand im Spiel gegen den VfL Bochum
© getty

Der VfL Bochum muss weiter um den Klassenerhalt bangen. Beim FC Ingolstadt verlor das Team von Trainer Karsten Neitzel am 25. Spieltag der 2. Bundesliga mit 1:2 (0:0).

6.101 Zuschauer im Audi-Sportpark sahen einen schwachen ersten Durchgang ohne Tempo und Risiko, ehe das Spiel nach dem Seitenwechsel Fahrt aufnahm. Pascal Groß (55.) und Caiuby (64.) sicherten mit ihren Toren den Ingolstädter Sieg. Leon Goretzka traf zum zwischenzeitlichen Bochumer Ausgleich.

Während der FC Ingolstadt mit dem Sieg den Rückstand auf den dritten Platz auf fünf Punkte verkürzt, muss der VfL Bochum nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage im Kampf um den Klassenerhalt einen Dämpfer verkraften.

Schwache erste Halbzeit

Die erste große Möglichkeit der Begegnung hatten die Hausherren, doch Christian Eigler vergab nach einem von Florian Heller ausgeführten Eckball aus kurzer Distanz (13.). Auf der Gegenseite prüfte Marc Rzatkowski FCI-Keeper Ramazan Özcan aus der zweiten Reihe (16.).

Die ersten ernstzunehmenden Offensivaktionen wirkten zeitweilig wie ein Wachmacher für beide Mannschaften - danach bekamen die Zuschauer allerdings über weite Strecken des ersten Durchgangs viel Stückwerk und wenig Risikofreude geboten.

Mit dem Pausenpfiff wäre aber fast doch noch ein Tor gefallen: Görlitz brachte vom rechten Flügel eine gut getimte Flanke auf Caiuby. Der Brasilianer setzte zum wuchtigen, aber unplatzierten Kopfball an, der vom Bochumer Schlussmann Andreas Luthe entschärft werden konnte (45.). Doch der zweite Durchgang sollte deutlich mehr bieten.

Drei Tore in neun Minuten

Wie aus dem Nichts gingen die Gastgeber nach dem Seitenwechsel in Führung. Marvin Matip setzte mit einer tollen Vorarbeit Pascal Groß in Szene, der den Ball technisch stark verarbeitete und im linken Toreck zur Führung unterbrachte (55.).

Bochum steckte nicht auf und antwortete umgehend durch Leon Goretzka (61.). Der junge Bochumer Hoffnungsträger stieg nach einem Rzatkowski-Freistoß am höchsten und nickte zum Ausgleich ein.

Kurz darauf gingen die Ingolstädter wieder in Führung. Caiuby wurde am linken Strafraumeck von drei Bochumern gestellt und versuchte sich an einem eigentlich aussichtslosen Schuss, doch diesen fälschte Marcel Maltriz so unglücklich ab, dass der Ball an Luthe vorbei ins Tor trudelte (64.).

Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit auf den Ausgleich drängenden Bochumern. Der FCI hielt jedoch dagegen und ließ hinten nichts mehr anbrennen. Mit dem Sieg schieben sich die Oberbayern weiter nach vorne und schnuppern an den Aufstiegsrängen, während die Luft für Bochum im Tabellenkeller wieder etwas dünner wird.

FC Ingolstadt 04 - VfL Bochum: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung