2. Liga - 24. Spieltag

Braunschweig verpasst Rückkehr an Spitze

Von Sascha Schuler
Montag, 04.03.2013 | 21:52 Uhr
Maurice Exslager bejubelt seinen Treffer zum 1:0
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Zum Abschluss des 24. Spieltages in der 2. Bundesliga hat der MSV Duisburg Eintracht Braunschweig am Montagabend mit 1:0 (0:0) besiegt. Das Tor des Tages erzielte Maurice Exslager in der 62. Minute.

Damit verloren die Niedersachsen bereits das zweite Spiel in Folge und konnte die Niederlage von Hertha BSC gegen Dynamo Dresden nicht nutzen.

Braunschweig verharrt stattdessen einen Punkt hinter dem Hauptstadtklub auf Rang zwei, hat aber weiterhin elf Zähler Vorsprung auf Lautern auf dem Relegationsrang. Derweil verbesserte sich Duisburg im Abstiegskampf auf Platz 13.

MSV-Trainer Kosta Runjaic veränderte seine Startelf nach dem 2:2 beim VfL Bochum in der Vorwoche auf zwei Positionen: Die zuletzt gesperrten Ranisav Jovanovic und Goran Sukalo rückten für Tanju Öztürk und Benjamin Kern (Sprunggelenkprobleme) in die Mannschaft.

Bei Braunschweig begann im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen 1860 München Steffen Bohl. Pierre Merkel musste weichen.

Taktisch hohes Niveau, wenig Torraumszenen

Die Partie vor 12.000 Zuschauern in der Schauinsland-Reisen-Arena nahm gleich munter Fahrt auf und es ging ohne großes Abtasten hin und her.

Die erste gute Torchance hatte Braunschweigs Dominick Kumbela in der 14. Minute, als er sich im Laufduell gegen Dustin Bomheuer durchsetzte, aber an Felix Wiedwald im MSV-Tor scheiterte. Kurz darauf schoss Jovanovic auf der Gegenseite aus elf Metern nur wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

In der Folge entwickelte sich eine intensiv geführte Partie auf taktisch hohem Niveau, die sich aber größtenteils im Mittelfeld abspielte. Beide Mannschaften verteidigten sehr hoch, der finale Pass nach vorne fehlte jedoch. Weitere Tormöglichkeit blieben bis zum Pausenpfiff des Unparteiischen Robert Hartmann aus Wangen Mangelware.

Exslager mit Traumtor

Wiederum Kumbela erwischte die erste aussichtsreiche Gelegenheit im zweiten Durchgang. Nach einem Ball von Norman Theuerkauf kam der Deutsch-Kongolese in der 52. Minute per Direktabnahme frei zum Abschluss, zielte allerdings knapp am Tor vorbei.

Besser machte es Exslager zehn Minuten später auf der anderen Seite: Der Offensivmann zog aus der Distanz unhaltbar für Eintracht-Keeper Daniel Davari zur Führung der Hausherren ab. Den Gästen mangelte es daraufhin an Ideen, die Zebras verpassten erneut durch Exslager die Vorentscheidung (74.), sodass es am Ende beim nicht unverdienten 1:0 für Duisburg blieb.

Der MSV gastiert am Sonntag beim nächsten Aufstiegsanwärter, Hertha BSC. Die Eintracht ist erneut montags gefordert, wenn der 1. FC Kaiserslautern nach Braunschweig kommt.

MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung