2. Liga - 20. Spieltag

Dynamo und MSV trennen sich torlos

SID
Freitag, 01.02.2013 | 19:56 Uhr
Peter Pacult war bereits in der Spielzeit 2005/2006 schon einmal Trainer bei Dynamo Dresden
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Der Start in die zweite Amtszeit von Trainer Peter Pacult bei Dynamo Dresden ist misslungen. Die Sachsen kamen gegen den Tabellennachbarn MSV Duisburg nicht über ein 0:0 hinaus.

Dynamo Dresden bleibt nach dem torlosen Unentschieden gegen den MSV in höchster Abstiegsnot.

Während Dresden nach nur einem Sieg in den letzten zwölf Spielen mit 17 Punkten weiter auf dem Relegationsplatz liegt, wahrten die Zebras auf Rang 14 den Fünf-Punkte-Abstand.

Vor 23.353 Zuschauern waren die Gastgeber bemüht, bissen sich jedoch an der gut organisierten Defensive des MSV die Zähne aus.

MSV mit den besseren Torchancen

Die besseren Torchancen hatten sogar die Gäste aus dem Ruhrgebiet: Srdjan Baljak verfehlte schon in der zweiten Minute aus kurzer Distanz nur knapp das Tor.

Dann scheiterte Dustin Bomheuer mit einem Kopfball an Dynamo-Torhüter Benjamin Kirsten. In der Schlussphase drängte der MSV auf den Sieg, bei der besten Chance durch einen Distanzschuss von Goran Sukalo (90.) war Kirsten aber auf dem Posten.

Die beiden Torhüter waren die besten Spieler, zudem gefiel MSV-Innenverteidiger Branimir Bajic.

Dynamo Dresden - MSV Duisburg: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung