Verschenkter Abend für Energie

SID
Freitag, 14.12.2012 | 20:01 Uhr
Ivica Banovic (l.) hatte mit Energie Cottbus im Derby gegen Aue das Nachsehen
© dpa
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Erzgebirge Aue hat wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Liga erkämpft und den Aufstiegsambitionen des FC Energie Cottbus einen Dämpfer verpasst. Zum Auftakt des 19. Spieltages gewann der bisherige Tabellen-13. am Freitag mit 3:0 (1:0) gegen die Lausitzer.

Jakub Sylvestr per Foulelfmeter in der 38. Minute sowie mit einem Heber in der 80. Minute hatte Aue mit 2:0 in Führung gebracht.

Neuzugang Michael Fink besiegelte mit seinem Treffer zum 3:0 (85.) den dritten Sieg im vierten Spiel für die Erzgebirger. Vor 7050 Zuschauern sah der Cottbuser Daniel Adlung (80.) und der Auer Tobias Nickenig (90.+2) jeweils nach einer Tätlichkeit Rot.

Die Cottbuser mussten wegen Verletzung auf ihren Toptorjäger Boubacar Sanogo und Stammkeeper Thorsten Kirschbaum verzichten.

Dessen Vertreter Rene Renno verhinderte mit drei Glanzparaden in Serie gegen Sylvestr und Mike Könnecke in 74. Minute eine Vorentscheidung.

Die beste Torchance für den Tabellenvierten hatte Adlung mit einem Freistoß aus rund 30 Metern, den Aues Schlussmann Martin Männel in der 22. Minute großartig parierte.

FC Erzgebirge Aue - Energie Cottbus: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung