Braunschweig baut Spitzenposition weiter aus

SID
Sonntag, 02.12.2012 | 15:34 Uhr
Die Braunschweiger ließen in Frankfurt nichts anbrennen und konnten somit auch beim FSV jubeln
© spox

Eintracht Braunschweig hat seine Aufstiegsambitionen zum Abschluss der Hinrunde in der 2. Bundesliga eindrucksvoll bestätigt. Der Herbstmeister gewann am Sonntag beim FSV Frankfurt mit 2:1 (2:0) und stockte sein Konto auf 40 Zähler auf.

Zwei Spieltage vor Beginn der Winterpause hat die Mannschaft von Torsten Lieberknecht nun schon acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Dennis Kruppke in der 12. Minute und Orhan Ademi (33.) trafen vor der Pause für die Gäste, die nach dem Anschluss von Manuel Konrad (87.) noch einmal um den Sieg zittern mussten. In der Nachspielzeit traf Frankfurts Tim Heubach mit einem Fallrückzieher nur den Pfosten.

Braunschweig ließ vor 4748 Zuschauern lange Zeit keine Zweifel an seiner Souveränität aufkommen und diktierte die Partie von Beginn an. War die frühe Führung durch einen abgefälschten Kopfball von Kruppke noch glücklich, ließ Ademi bei seinem unhaltbaren vierten Saisontor der Frankfurter Abwehr keine Chance. Die Hessen hatten den aggressiv agierenden Braunschweigern wenig entgegenzusetzen und kassierten bereits die dritte Heimniederlage in Serie.

FSV Frankfurt - Eintracht Braunschweig: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung