Braunschweig hält Anschluss an Aufstiegsränge

SID
Samstag, 17.09.2011 | 14:48 Uhr
Dennis Kruppke (M.) traf bei Eintracht Braunschweigs Heimsieg gegen Energie Cottbus
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Eintracht Braunschweig hat durch einen 3:1-Heimsieg gegen Energie Cottbus weiterhin die Aufstiegsplätze im Blick. Nach einer 2:0-Führung schafften die Gäste zwar noch den Anschluss, doch Dominick Kumbela traf im Gegenzug zur Entscheidung.

Aufsteiger Eintracht Brausnchweig bleibt dem Spitzenduo der 2. Liga auf den Fersen. Die Niedersachsen feierten im Verfolgerduell des 8. Spieltages mit dem 3:1 (2:0) gegen Energie Cottbus ihren fünften Sieg und schoben sich zumindest vorübergehend auf Rang drei hinter Tabellenführer SpVgg Greuther Fürth und Fortuna Düsseldorf.

Dennis Kruppke mit seinem Saisontor Nummer fünf (18.), Mirko Boland (38.) und Dominick Kumbela (77.) erzielten die Treffer gegen die Gäste aus der Lausitz, die ihre erste Auswärtsniederlage der Saison kassierten.

Braunschweig spielerisch besser

Für Cottbus, das vor 21.825 Zusachauern auch seine Überzahl nach der Gelb-Roten Karte gegen Kumbela (80.) wegen wiederholten Foulspiels nicht nutzen konnte, traf lediglich der erst 17 Jahre alte eingewechselte Leonardo Bittencourt (76.).

Schon zur Halbzeit führte die Eintracht auch in der Höhe verdient, weil sie die spielerisch bessere Mannschaft war und eine insgesamt überzeugende Vorstellung bot.

Zudem nutzten die Gastgeber ihre Chancen effektiv. So in jener Szene, als sich Boland auf der linken Seite durchsetzte und Kruppke maßgerecht zum Führungstor auflegte.

Kumbela macht alles klar

Energie konnte sich nur wenige erfolgversprechende Chancen erspielen. Erwähnenswert war allenfalls die Möglichkeit von Uwe Hünemeier, der jedoch aus kurzer Distanz (44.) an Braunschweigs Keeper Daniel Davari scheiterte.

Besser hatte es schon zuvor die Eintracht gemacht, als sich Kruppke für die Vorlage beim 1:0 revanchierte und nunmehr Boland mit einem präzisen Pass zum 2:0 bediente.

Nachdem Youngster Bittencourt getroffen hatte, durfte Energie wieder hoffen. Doch schon 44 Sekunden später, als Cottbus noch den Anschlusstreffer feierte, machte Kumbela endgültig für Braunschweig alles klar.

Eintracht Braunschweig - Energie Cottbus: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung