2. Liga - 5. Spieltag

Erster Sieg für Aachen unter Hyballa

SID
Dienstag, 21.09.2010 | 19:23 Uhr
Alemannia Aachen hat sich am fünften Spieltag den ersten Sieg geholt
© Getty
Advertisement
UEFA Europa League
Do19:30
Galatasaray -
Östersund
Serie A
Fr00:30
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Alemannia Aachen hat am fünften Spieltag der 2. Liga den ersten Sieg eingefahren. Nach Rückstand gewann die Alemannia noch mit 3:1 (0:0) beim FSV Frankfurt.

Alemannia Aachen hat im fünften Anlauf den ersten Sieg unter Trainer Peter Hyballa gefeiert. Die Aachener gewannen bei Lieblingsgegner FSV Frankfurt mit 3:1 (0:0) und schafften mit fünf Punkten den Sprung auf Rang elf der 2. Liga. Die Hessen, die im siebten Zweitliga-Spiel gegen Aachen bei 4:21 Tore die sechste Niederlage kassierten, stehen mit sechs Zählern einen Platz vor der Alemannia.

Dabei hatte Sascha Mölders den FSV sogar in Führung gebracht (63.). Alper Uludag (68.), Tolgay Arslan (72.) und Zoltan Stieber (90.+1) drehten die Partie aber zugunsten der Gäste.

"Bisher haben wir meistens gut gespielt und nie gewonnen. Jetzt haben wir mal durchschnittlich gespielt und gewonnen, und das fühlt sich gut an", meinte Hyballa, mit 34 Jahren jüngster Trainer im deutschen Profifußball.

Hyballas Joker sticht

Nur 2749 Zuschauer am Bornheimer Hang sahen eine langweilige erste Halbzeiten mit wenigen Torraumszenen. Die beste Chance hatten die Gäste, doch FSV-Keeper Patric Klandt parierte gegen Alper Uludag glänzend.

Nach dem Wechsel wurden die Hessen stärker und kamen prompt zur Führung. Nach einer Hereingabe von Sven Müller rutschte Mölders in den Ball und drückte ihn aus kurzer Distanz über die Linie.

Uludag schlug aber nach einem schönen Solo zurück. Der zur Pause eingewechselte Arslan, Leihgabe vom Hamburger SV, legte nach.

FSV Frankfurt - Alemannia Aachen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung