2. Liga - 3. Spieltag

Aachen entführt Punkt aus Fürth

SID
Sonntag, 12.09.2010 | 15:22 Uhr
Aachens Zoltan Stieber (r.) holte den Strafstoß für die Alemannia gegen Fürth heraus
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Greuther Fürth hat seine weiße Weste in der 2. Liga ablegen müssen. Gegen die Alemannia aus Aachen reichte es für die Büskens-Elf nur zu einem 1:1. Dabei startete Fürth verheißungsvoll.

Die SpVgg Greuther Fürth hat ihre weiße Weste in der 2. Liga verloren und am 3. Spieltag erstmals Punkte lassen müssen. Die Mannschaft von Trainer Michael Büskens kam gegen Alemannia Aachen nach einer enttäuschenden Vorstellung über ein mageres 1:1 (1:0) nicht hinaus und rutschte aus den Aufstiegsrängen.

Für Aachen, das weiterhin auf den ersten Dreier wartet und jetzt seit sechs Zweitligaspielen ohne Sieg ist, war es nach guter kämpferischer Leistung immerhin ein Achtungserfolg.

Blitzstart für Fürth

Nicolai Müller (6., Handelfmeter) hatte Fürth mit seinem zweiten Saisontor früh in Führung gebracht. Zuvor war Thomas Stehle der Ball nach einer Flanke von Sercan Sararer an den Arm gesprungen.

Fürth tat nach dem 1:0 viel zu wenig und hatte es nur Aachens mangelnder Effektivität im Offensivspiel zu verdanken, dass der Ausgleich nicht viel früher fiel. Nach einem Foul von Marino Biliskov an Zoltan Stieber traf Marco Höger per Elfmeter dann doch noch zum 1:1 (55.).

Auch für ihn war es das zweite Tor in dieser Zweitliga-Spielzeit.

Auer nach Verletzungspause eingewechselt

Vor 8250 Zuschauern im Fürther Ronhof, der mit dieser Begegnung seinen 100. Geburtstag beging, vertraute Büskens der Elf, die bei Union Berlin 2:1 gewonnen hatte. Doch der Schwung aus den ersten beiden Spielen war den Fürthern abhandengekommen.

Aachen, bei dem Stehle und Seyi Olajengbesi in der Innenverteidigung ihr Saisondebüt gaben, zeigte sich klar verbessert. Der angeschlagene Benjamin Auer, der später eingewechselt wurde, wurde im Angriff aber erneut schmerzlich vermisst.

Fürth hatte in Stephan Schröck und Müller seine besten Spieler, Aachen in Olajengbesi und Stieber.

Greuther Fürth - Alemannia Aachen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung