2. Liga - 23. Spieltag

Torwart-Patzer besiegelt neunten Aachen-Sieg

SID
Samstag, 19.02.2011 | 14:44 Uhr
Zoltan Stieber schoss Aachen bereits in der siebten Spielminute in Führung
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Alemannia Aachen hat seine Erfolgsserie in der fortgesetzt. Durch ein 3:1 (2:1) beim SC Paderborn blieb das Team von Trainer Peter Hyballa zum fünften Mal in Folge ungeschlagen und setzte sich damit im Tabellen-Mittelfeld fest.

 

Bei neun Punkten Rückstand zum dritten Platz dürfte der Aufstiegszug aber abgefahren sein. Paderborn bleibt nach seiner dritten Heimniederlage bei 28 Punkten und muss mit einem Auge immer noch Richtung Tabellenkeller schielen.

Vor 6044 Zuschauern gingen die Gäste bereits in der siebten Minute durch Zoltán Stieber in Führung. Nach dem Ausgleich von David Jansen drei Minuten später brachte Aachens Torjäger Benjamin Auer mit seinem 15. Saisontreffer (29.) die Gäste erneut in Front. Shervin Radjabali-Fardi machte in der 62. Minute dann unter gütiger Mithilfe von Paderborns Torhüter Daniel Masuch alles klar.

Torwart-Patzer bei Weitschuss

Im ersten Durchgang hatte Aachen mehr vom Spiel und war durch Konter immer gefährlich. Die Hausherren taten sich gegen die kompakte Alemannia-Abwehr sehr schwer und fanden nur selten ein Durchkommen.

Nach der Pause traten die Ostwestfalen zunächst mutiger auf, gute Torchancen blieben aber weiter Mangelware. In der 58. Minute verfehlte Aachens Kevin Kratz mit einem Freistoß nur knapp das Ziel. Kurz darauf überraschte Radjabali-Fardi Masuch mit einem Weitschuss, den der SCP-Schlussmann durch die Arme gleiten ließ. Aachen verpasste anschließend bei einigen guten Kontern noch einen höheren Sieg.

Bei Paderborn verdiente sich lediglich Markus Palionis eine gute Note. Aufseiten der insgesamt starken Alemannia wussten Stieber und Radjabali-Fardi besonders zu gefallen.

SC Paderborn - Alemannia Aachen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung