2. Liga - 17. Spieltag

Fürth verpasst Sprung auf den dritten Platz

SID
Samstag, 18.12.2010 | 15:00 Uhr
Trainer Norbert Meier freut sich über den Sieg der Düsseldorfer gegen die SpVgg Greuther Fürth
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die SpVgg Greuther Fürth ist zum Hinrundenabschluss ausgerutscht. Die favorisierte Mannschaft von Trainer Mike Büskens verlor bei Fortuna Düsseldorf mit 0:1 (0:0) und ließ damit die Chance, auf dem dritten Platz zu überwintern, ungenutzt.

Die SpVgg Greuther Fürth hat mit 0:1 bei Fortuna Düsseldorf verloren. Das Team von Trainer Mike Büskens verpasste damit die Chance auf dem dritten Tabellenplatz zu überwintern.

Die Fortuna, für die Büskens einst gespielt hatte, feierte dank des Tores von Maximilian Beister (73.) den fünften Heimsieg in Serie.

Gaus scheiterte am Pfosten

Die Hinrunde beendete der zweimalige DFB-Pokalsieger trotz sechs Niederlagen in den ersten sechs Spielen mit 22 Punkten im Mittelfeld.

Bei Dauer-Schneefall in der Düsseldorfer Arena war die erste Halbzeit geprägt von Fouls und Fehlpässen. Gute Torchancen bekamen die 18.117 Besucher kaum zu sehen - wenn doch, ging die Gefahr zunächst ausschließlich vom Fürther Leonhard Haas aus.

In der 34. Minute scheiterte der Offensivspieler aus zwölf Metern an Fortuna-Torhüter Michael Melka.

Die Gastgeber legten ihre Passivität erst in der zweiten Spielhälfte ab. Patrick Zoundi (50.) und Oliver Fink (63.) hatten Gelegenheiten, während Fürth sich zu viele Ballverluste leistete.

Die wenigen Konter wurden meist fahrlässig verspielt, was sich rächte: Beister traf nach einer Flanke von Linksverteidiger Johannes van den Bergh mit einem Flachschuss aus elf Metern.

In der 87. Minute scheiterte zudem Marcel Gaus mit einem Kopfball am Pfosten. Wenig später erzielte Fürth ein reguläres Tor, das der Schiedsrichter allerdings wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht anerkannte.

In der Nachspielzeit sichert Melka mit einer Glanzparade den Sieg der Fortuna.

Fortuna Düsseldorf - Greuther Fürth: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung