2. Liga - 1. Spieltag

Fürth spielt Karlsruhe an die Wand

SID
Sonntag, 22.08.2010 | 15:25 Uhr
Bernd Nehrig wechselte 2007 von der SpVgg Unterhaching zu Greuther Fürth
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Der Karlsruher SC hat einen Fehlstart in die Zweitliga-Saison hingelegt. Gut eine Woche nach dem Pokal-K.o. beim FC Ingolstadt unterlag das Team von Trainer Markus Schupp der SpVgg Greuther Fürth mit 1:4 (0:2).

Bernd Nehrig (16.) und Dani Schahin (24.) sorgten mit ihren Treffern frühzeitig für eine Vorentscheidung für das Team von Trainer Mike Büskens.

Torjäger Anton Fink schaffte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (59.), ehe Kingsley Onuegbu (75.) und Stephan Schröck (89.) für klare Verhältnisse sorgte.

Nach vier Siegen und einem Unentschieden war es für die Badener die erste Niederlage seit fast vier Jahren gegen den Kontrahenten.

Ideenloses und zerfahrenes Aufbauspiel

Und sie war verdient: Gastgeber Fürth war in einem durchschnittlichen Zweitliga-Spiel über weitere Strecken die bessere Mannschaft und hatte die Gäste im Griff.

Das Spiel der Karlsruher wirkte vor allem in der ersten Hälfte statisch und ideenlos, immer wieder schlichen sich auch bedingt durch das aggressive Forechecking der Gastgeber unnötige Ballverluste ein.

In den ersten 45 Minuten gab es einzig durch Macauley Chrisantus einen erwähnenswerten Torschuss (33.) für den KSC. Im zweiten Durchgang steigerte sich die Gäste zwar etwas, liefen aber immer wieder in die Konter der Fürther.

Beste Spieler beim Sieger waren Nicolai Müller und Edgar Prib. Bei Karlsruhe konnte nur Timo Staffeldt halbwegs überzeugen.

Greuther Fürth - Karlsruher SC: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung