Fussball

Augsburg dank Thurk wieder ungeschlagen

SID
Michael Thurk sicherte mit seinen beiden Toren den Punkt für Augsburg

Dank Torjäger Michael Thurk hat Geheimfavorit FC Augsburg seine Serie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt.

Beim Aufsteiger SC Paderborn kamen die Schwaben zu einem 2:2 (1:2), Thurk erzielte beide Treffer und setzte sich mit acht Toren alleine an die Spitze der Torschützenliste.

Da von den nun sieben Spielen ohne Niederlage allerdings fünf unentschieden endeten, schiebt sich der FCA nur langsam an die Spitze heran und ist vorerst Siebter. Paderborn verlor nur eines der letzten sieben Spiele und bleibt im gesicherten Mittelfeld.

Die turbulente erste Halbzeit bot den 8173 Zuschauern ein Wechselbad der Gefühle. Zunächst gingen die Gäste durch Thurk in Führung (11., Foulelfmeter). Dann drehte Paderborn das Spiel durch Treffer von Mahir Saglik (21.) und Daniel Brückner (30.).

Saglik scheitert vom Punkt

Saglik scheiterte in der Nachspielzeit noch mit einem schwach geschossenen Foulelfmeter an FCA-Keeper Simon Jentzsch. Elf Minuten nach dem Wechsel erzielte Thurk per Kopfball den Ausgleich.

Bereits dreimal in den ersten sieben Spielen hatten die Paderborner 0:0 gespielt, diesmal animierte der frühe Treffer der Gäste sie zur Offensive. Saglik war nach einer sehenswerten Einzelleistung, als er sich gleich gegen mehrere Abwehrspieler im Strafraum durchgesetzt hatte, erfolgreich.

Brückner traf mit einem sehenswerten Linksschuss aus 18 Metern. Nach dem Ausgleich traf Imre Szabics in der 68. Minute die Latte. Beste Spieler bei Paderborn waren die Torschützen Saglik und Brückner. Bei Augsburg überzeugte neben Thurk vor allem Ibrahima Traore.

SC Paderborn - FC Augsburg: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung