2. Liga - 34. Spieltag

Versöhnlicher Saisonausklang für Cottbus

SID
Sonntag, 09.05.2010 | 16:53 Uhr
Emile Jula (r.) setzte mit dem 4:1 den Schlusspunkt in einer bedeutungslosen Partie
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

In einem bedeutungslosen Spiel unterliegen die bereits abgestiegenen Ahlener Energie Cottbus mit 4:1. Rot-Weiß verabschiedet sich mit einer herben Klatsche aus der zweiten Liga.

Erstliga-Absteiger Energie Cottbus hat nach einer durchwachsenen Saison für einen versöhnlichen Abschluss in der 2. Fußball-Bundesliga gesorgt. Die Lausitzer gewannen ihr letztes Liga-Saisonspiel gegen Absteiger Rot Weiss Ahlen mit 4:1 (1:0) und feierten den vierten Heimsieg in Folge.

Die Gäste aus Ahlen konnten den Abwärtstrend der vergangenen Wochen nicht stoppen und blieben auch im neunten Spiel in Folge ohne Sieg.

Tremmel mit Beifall verabschiedet

Vor 12.000 Zuschauern erzielten Marc-Andre Kruska per Foulelfmeter (3.), Leonard Kweuke (47.), Nils Petersen (73.) und Emil Jula (82.) die Tore für die Gastgeber. Marcel Busch (61.) traf für die Gäste.

Vor dem Spiel wurde der scheidende Keeper Gerhard Tremmel verabschiedet. Bei seiner Auswechslung in der 45. Minute erhielt Tremmel Beifall auf offener Szene.
Die Partie begann ganz nach dem Geschmack der Gastgeber.

In der 2. Minute nahm Ahlens Nils-Ole Book im Laufduell mit Marco Kurth den Arm zur Hilfe. Schiedsrichter Pattrick Ittrich (Hamburg) entschied auf Elfmeter, den Kruska verwandelte.

Energie spendet Freibier

In der Folge verflachte die Partie. Energie investierte nicht mehr so viel ins Offensivspiel. Ahlen zeigte im Aufbauspiel Schwächen. Tim Gorschlüters Schuss aus 18 Metern (31.) blieb lange die einzige Torchance der Gäste. Kweuke sorgte zwei Minuten nach seiner Einwechslung mit dem Tor zum 2:0 für die Vorentscheidung.

Nach dem Abpfiff kamen auch die Fans auf ihre Kosten. Energie lud zur Abschiedsfete und spendierte 60 Liter Freibier sowie 5000 Brat- und Bockwürste.
Bei den Gastgebern verdienten sich Ovidiu Burca und Stiven Rivic die Bestnoten, aufseiten der Gäste zeigte lediglich Marcel Busch eine gute Leistung.

Energie Cottbus - Rot Weiss Ahlen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung