2. Liga - 3. Spieltag

Zweiter Heimsieg für Düsseldorf

SID
Freitag, 21.08.2009 | 19:53 Uhr
Fortuna Düsseldorf feierte gegen Koblenz den zweiten Heimsieg im zweiten Heimspiel
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Fortuna Düsseldorf hat auch sein zweites Heimspiel in der noch jungen Saison der 2.Bundesliga gewonnen.

Der Aufsteiger setzte sich gegen die TuS Koblenz am Ende hochverdient 1:0 (1:0) durch und fügte dem Team von Trainer Uwe Rapolder damit zugleich am 3. Spieltag die zweite Auswärtsniederlage zu.

Im ersten Pflichtspiel-Duell dieser beiden Teams machte Ranisav Jovanovic (38.) mit seinem ersten Saisontreffer den Erfolg für die Hausherren, die ohne ihren am Innenband verletzten Regisseur Marco Christ und Stammtorwart Michael Melka auskommen mussten, perfekt.

Jovanovic mit dem Tor des Tages

Die TuS, bei der der erst am Mittwoch verpflichtete Kosovo-Albaner Shqipran Skeraj zur Startformation zählte, hatte vor 20.150 Zuschauern die erste Chance durch Tom Geißler (11.).

Danach beherrschten die Hausherren das Geschehen und vergaben durch Christian Weber, Dimitri Bulykin, Oliver Caillas, Oliver Fink und Kapitän Andreas Lambertz gute Gelegenheiten.

Die beste Chance verzeichnete aber der spätere Torschütze Jovanovic, der in der 25. Minute mit einem Freistoß die Querlatte traf. 13 Minuten später hatte er mit einem wuchtigen Fernschuss mehr Erfolg.

Höherer Sieg war möglich

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte der Aufsteiger, der durch Caillas, Lambertz, Bulykin und Jovanovic die Begegnung frühzeitig hätte entscheiden können.

Beste Fortunen waren in einem homogenen Team Christ-Vertreter Oliver Fink und der brasilianische Abwehrspieler Anderson.

Bei den Gästen, die in der 64. Minute durch Shefki Kuqi beinahe noch zum Ausgleich gekommen wären, überzeugte lediglich Torwart David Yelldell.

Fortuna Düsseldorf-TuS Koblenz: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung