2. Liga - 27. Spieltag

Aachen holt Punkt in Berlin

SID
Sonntag, 21.03.2010 | 15:21 Uhr
Aachen Thorsten Stuckmann hielt gegen Union Berlin seinen Kasten sauber
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Aufsteiger Union Berlin sucht weiter nach seiner Form und hat einen wichtigen Schritt zum vorzeitigen Klassenerhalt verpasst. Das Team von Trainer Uwe Neuhaus musste sich im Heimspiel gegen Alemannia Aachen mit einem 0:0 begnügen und wartet seit nunmehr fünf Spielen auf einen Sieg.

Mit 36 Punkten ist der Abstand zu den Abstiegsplätzen aber noch komfortabel. Auch die Aachener (34 Zähler) dürften mit dem Punktgewinn im Abstiegskampf zufrieden sein.

Vor 12.057 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei entwickelte sich eine hart umkämpfte, aber spielerisch niveauarme Partie.

Gebhardt vergibt Chance zur Führung

Die Gastgeber taten sich gegen die tief gestaffelte Abwehr der Alemannia schwer, Chancen blieben daher auf beiden Seiten Mangelware.

In der 34. Minute hatte Marco Gebhardt, der sieben Minuten zuvor für den am Knie verletzten Michael Parensen eingewechselt wurde, die Union-Führung auf dem Fuß. Doch sein Schuss vom Strafraumeck ging knapp daneben.

Union überlegen, aber ohne Ideen

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Berliner mehr vom Spiel, doch es fehlten die Ideen aus dem Mittelfeld. Aachen versteckte sich zwar nicht, tat jedoch auch nicht mehr als nötig.

Zudem nahmen viele Fouls auf beiden Seiten das Tempo aus dem Spiel. Als beste Spieler zeichneten sich auf Seiten der Berliner die Verteidiger Christian Stuff und Patrick Kohlmann aus. Die Gäste hatten in Torhüter Thorsten Stuckmann und Cristian Fiel ihre besten Akteure.

Union Berlin - Alemannia Aachen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung