2. Liga - 27. Spieltag

Koblenz mit wichtigem Sieg gegen Fürth

SID
Freitag, 19.03.2010 | 19:48 Uhr
Für Fürth-Trainer Mike Büskens gab es an seinem 42. Geburtstag kein Geschenk
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Club Friendlies
SaLive
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
SaLive
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Juventus -
Barcelona
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Durch einen kuriosen Treffer von Emmanuel Krontiris ging Koblenz in Führung. Im zweiten Durchgang lieferte dann Stephan Fürstner per Eigentor Schützenhilfe. Damit sammelt Tus Koblenz wichtige drei Punkte im Abstiegskampf.

Die TuS Koblenz hat einen weiteren Schritt aus dem Tabellenkeller der 2. Liga gemacht. Die Mannschaft von Trainer Petrik Sander kam gegen die SpVgg Greuther Fürth zu einem 2:0 (1:0) und holte damit den zweiten Sieg in Folge. Mit 24 Punkten rückte Koblenz bis auf zwei Punkte an den Relegationsplatz 16 heran.

Dagegen kassierte Fürth nach vier Spielen wieder eine Niederlage, bleibt aber mit 36 Zählern im Tabellenmittelfeld. Vor 6796 Zuschauern im Stadion Oberwerth brachte Emmanuel Krontiris die Koblenzer auf die Siegerstraße (15.) und sorgte zugleich für den ersten Gegentreffer der Franken nach 375 Minuten.

Die Fürther Hoffnungen auf einen Punktgewinn wurden schließlich durch ein Eigentor von Stephan Fürstner endgültig zunichte gemacht (57.).

Mit großem Einsatz und hoher Laufbereitschaft rissen die Koblenzer die Partie an sich und wurden schnell durch den kuriosen Führungstreffer von Krontiris belohnt, dessen verunglückte Flanke direkt ins Tor ging.

Kurios war auch der zweite Treffer. Nach einer Flanke von Andreas Glockner köpfte Fürstner den Ball fast unbedrängt ins eigene Tor. Bei Koblenz waren Krontiris und Edmond Kapllani die besten Spieler. Auf Seiten der Gäste wussten Marino Biliskov und Nicolai Müller zu gefallen.

TuS Koblenz - Greuther Fürth: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung