2. Liga - 27. Spieltag

Löwen beenden Frankfurter Serie

SID
Sonntag, 21.03.2010 | 15:24 Uhr
Mathieu Beda jubelt: 1860 fährt dank eines Tores von Rakic einen Sieg gegen Frankfurt ein
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Der FSV Frankfurt hat im Kampf um den Klassenerhalt mit der ersten Niederlage nach sieben Spielen wieder einen Rückschlag erlitten. Die Hessen verloren bei 1860 München 1:2 (0:1) und haben als Tabellen-16. nur noch zwei Punkte Vorsprung auf die TuS Koblenz, die auf dem ersten Abstiegsplatz liegt.

Die Löwen feierten dagegen ihren dritten Sieg in Folge und etablierten sich damit im oberen Tabellenmittelfeld. Der serbische Stürmer Djordje Rakic (37.) mit seinem zweiten und Alexander Ludwig mit seinem fünften Saisontreffer (76.) trafen für die Hausherren.

Für die Gäste verkürzte Sead Mehic (80.). Vor nur 13.300 Zuschauern - der DFB hatte als Strafe nach dem Skandalspiel gegen Rot Weiss Ahlen Anfang Februar nicht mehr zugelassen - begannen beide Teams äußerst vorsichtig.

Kaum gute Offensivaktionen

Das Spiel fand vor allem im Mittelfeld statt, gelungene Offensivaktionen waren Mangelware. Dementsprechend fiel die Münchner Führung nach einer Standardsituation: Der Freistoß von Sascha Rösler landete zunächst an der Latte, den Abpraller setzte Dominik Stahl an den Pfosten, und Rakic staubte anschließend aus kurzer Distanz ab.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Frankfurt seine Angriffsbemühungen. Doch die Löwen waren meist bissiger in den Zweikämpfen und ließen kaum etwas zu. Nur drei Minuten nach seiner Einwechslung erhöhte Ludwig nach einer Kopfball-Vorlage von Rösler auf 2:0.

Beim Anschlusstreffer von Mehic sah die gesamte 1860-Abwehr nicht gut aus.

1860 München - FSV Frankfurt: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung