Freitag, 26.02.2010

2. Liga - 24. Spieltag

Nullnummer im Abstiegskampf

Der FSV Frankfurt hat im Abstiegskampf einen wichtigen Sieg verpasst und musste sich gegen Energie Cottbus mit einem 0:0 begnügen. Auch die Gäste müssen ihren Blick weiter nach unten richten.

Gerhard Tremmel hielt für Energie einen Punkt in Frankfurt fest
© Getty
Gerhard Tremmel hielt für Energie einen Punkt in Frankfurt fest

Der Druck auf Trainer Claus-Dieter Wollitz wird bei Energie Cottbus immer größer. Am 24. Spieltag der 2. Bundesliga kamen die Lausitzer beim FSV Frankfurt nicht über ein 0:0 hinaus und müssen den Blick weiter nach unten richten.

Nach nur einem Sieg aus den letzten sieben Spielen hat Cottbus mit 28 Punkten sechs Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang, den die Frankfurter (22) belegen.

Mölders als Unglücksrabe

Der seit fünf Runden ungeschlagene FSV darf nach dem Punktgewinn weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Die Gastgeber bestimmten in der Anfangsphase das Geschehen und kamen in der 23. Minute zu einer Chance, doch Marc Gallego verzog. Auf der Gegenseite setzte Nils Petersen (26.) Kopfball am Tor vorbei, wenig später klärte FSV-Torhüter Patric Klandt gegen Emil Jula (32.).

Für die Frankfurter hatt Sascha Mölders dreimal die Gelegenheit zum Führungstreffer. Zweimal scheiterte der Stürmer an Energie-Schlussmann Gerhard Tremmel (43./79.), in der 56. Minute setzte Mölders den Ball am Tor vorbei. Beste Spieler bei den Frankfurtern waren Alexander Klitzpera und Vlad Munteanu, auf Seiten der Cottbuser konnten Torhüter Gerhard Tremmel und Sascha Dum überzeugen.

FSV Frankfurt - Energie Cottbus: Daten und Fakten


Diskutieren Drucken Startseite
15. Spieltag
16. Spieltag

2. Liga, 15. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.