2. Liga - 23. Spieltag

FSV Frankfurt setzt Aufholjagd fort

SID
Sonntag, 21.02.2010 | 15:27 Uhr
Alexander Klitzpera (2.vl.) erzielte gegen den KSC sein erstes Saisontor
© Imago
Advertisement
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Der FSV Frankfurt hat seine Aufholjagd fortgesetzt und darf weiter auf den Klassenerhalt in der 2. Liga hoffen.

Die Hessen setzten sich am 23. Spieltag mit 2:1 (1:1) gegen Bundesliga-Absteiger Karlsruher SC durch. Alexander Klitzpera (16.) und Jürgen Gjasula (68.) erzielten die Treffer für den FSV, der seit nunmehr vier Spielen ungeschlagen ist und damit die TuS Koblenz vom Relegationsplatz verdrängt hat.

Lars Stindl hatte die Führung für die weiter in der Krise steckenden Karlsruher erzielt (13., Foulelfmeter). Die 4598 Zuschauer sahen in der ersten Hälfte über weite Strecken eine ausgeglichene Partie.

Chrisantus im Blickpunkt

Schon nach sechs Minuten vergab der Nigerianer Macauley Chrisantus die erste gute Möglichkeit für den KSC. Kurz darauf stand der Angreifer wieder im Mittelpunkt. Nach einem Zweikampf mit FSV-Verteidiger Alexander Voigt ging Chrisantus im Strafraum zu Boden.

Den fälligen Strafstoß verwandelte Stindl, der die Karlsruher nach Saisonende verlassen wird, sicher.

Die Gäste konnten sich allerdings nur wenige Minuten über die Führung freuen. Nach einem Eckball traf Klitzpera völlig freistehend per Kopf.

Demirtas vergibt kläglich

Ähnlich frei stand in der 31. Minute auf der Gegenseite Christian Demirtas. Der KSC-Außenverteidiger brachte den Ball aber aus kurzer Distanz nicht über die Torlinie.

Nach dem Seitenwechsel dominierten die Gastgeber die Partie. Nur die guten Paraden des Karlsruher Torwarts Markus Miller hielten die Gäste, deren Coach Markus Schupp Mitte der zweiten Hälfte von Schiedsrichter Christian Schößling auf die Tribüne geschickt wurde, im Spiel.

Beim dritten Saisontor Gjasulas war aber auch Miller ohne Chance. Beste Spieler aufseiten der Gastgeber waren Klitzpera und Vlad Munteanu. Bei den Gästen konnten Kapitän Alexander Iaschwili und Stindl überzeugen.

FSV Frankfurt - Karlsruher SC: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung