2. Liga - 22. Spieltag

Augsburger Serie hält an

SID
Sonntag, 14.02.2010 | 15:23 Uhr
Jubel in Augsburg: Der FCA blieb gegen Düsseldorf auch das sechste Spiel in Folge ungeschlagen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Dank Michael Thurk hat der FC Augsburg nach dem Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals auch seinen Höhenflug in der 2. Liga fortgesetzt.

Die Schwaben gewannen das Spitzenspiel gegen Fortuna Düsseldorf verdient mit 2:0 (1:0), eroberten nach dem sechsten Ligaspiel in Folge ohne Niederlage den dritten Tabellenplatz zurück und dürfen weiter vom Aufstieg träumen.

Auf den Tabellenfünften aus Düsseldorf hat der FCA nun vier Punkte Vorsprung. Mann des Tages war wieder einmal Thurk. Der Torjäger hatte die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay bereits nach 65 Sekunden in Führung gebracht und bereitete das 2:0 von Nando Rafael mustergültig vor (60.).

Früher Schock für die Fortuna

Nach dem 23. Spieltag hat Thurk bereits 20 Tore auf dem Konto. Diese Anzahl reichte in acht der letzten neun Spielzeiten am Saisonende zum Titel des Torschützenkönigs, nur Nationalspieler Lukas Podolski war 2004/05 nach 34 Spieltagen noch erfolgreicher (24.).

Thurk, der beim 2:0 gegen den 1. FC Köln in der 3. Minute das Führungstor erzielt hatte, schockte auch den zweiten rheinischen Klub mitten im Karneval früh.

Nach einer sehenswerten Außenrist-Vorlage von Jens Hegeler hatte der frühere Mainzer aus drei Metern keine Probleme.

Auch Rafael trifft wieder

In der Folge war die Partie vor 15.486 Zuschauern offen, die Fortuna hatte jedoch Glück, dass Schiedsrichter Lutz Wagner (Hofheim) den Gastgebern nach einem Foul von Claus Costa an Uwe Möhrle den fälligen Strafstoß verweigerte.

Nach dem Wechsel verstärkte Düsseldorf zunächst den Druck, doch gegen die entblößte Abwehr der Düsseldorfer gelang dem FCA prompt das 2:0.

Rafael hatte auch gegen Köln den zweiten Treffer erzielt. Beste Spieler bei den Gastgebern waren Thurk, Rafael und Ibrahima Traore.

Auf Seiten der Fortuna überzeugten vor allem Martin Harnik und Anderson.

FC Augsburg - Fortuna Düsseldorf: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung