2. Liga - Nachholspiel vom 20. Spieltag

Rostock verpasst Befreiungsschlag

SID
Mittwoch, 24.02.2010 | 20:26 Uhr
Tim Sebastian erledigte seinen Job in der Defensive sehr zuverlässig
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Auch unter dem neuen Trainer Thomas Finck kann der abstiegsbedrohte Zweitligist Hansa Rostock nicht gewinnen. In einem Nachholspiel vom 20. Spieltag kamen die Gastgeber im Ost-Derby gegen Union Berlin nicht über ein 0:0 hinaus und bleiben damit zum sechsten Mal in Folge ohne Sieg.

Hansa, das am Montag Andreas Zachhuber beurlaubt hatte, bleibt mit lediglich drei Zählern schlechteste Rückrundenmannschaft.

Mit 25 Punkten beträgt der Vorsprung auf den FSV Frankfurt auf dem Relegationsplatz vier Zähler. Union bleibt mit dem Unentschieden im oberen Tabellenmittelfeld. Als Achter hat der Aufsteiger 34 Punkte auf dem Konto.

Walke verhindert Rückstand

Vor 17.000 Zuschauern begannen die Rostocker engagiert und hatten in den ersten 20 Minuten ein Übergewicht, konnten die Vorteile aber nicht in klare Tormöglichkeiten ummünzen.

Die Gäste kamen nach der Anfangsphase besser ins Spiel und hatten durch eine Doppelchance von John Mosquera und Christian Stuff (29.) die große Möglichkeit zur Führung, doch Torhüter Alexander Walke hielt beide Schüsse aus kurzer Distanz.

Für Union rettete in der 44. Minute Stuff bei einem Kopfball von Tobias Jänicke vor der Linie.

Sebastian trifft die Latte

Auch in der zweiten Halbzeit begannen die Rostocker überlegen, blieben aber weiter vor dem Tor zu ungefährlich. Bei Union hatte Peitz (61.) die Chance zur Führung, scheiterte aber erneut an Walke.

In der Nachspielzeit traf Hansa-Verteidiger Tim Sebastian mit einem Kopfball nur die Latte, ein weiteren Kopfball von Fin Bartels wehrte ein Berliner Verteidiger vor der Torlinie ab.

Beste Spieler aufseiten der Gastgeber waren Innenverteidiger Orestes und Walke, bei Union überzeugten Stuff und Torsten Mattuschka.

Hansa Rostock - Union Berlin: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung