2. Liga - 1. Spieltag

Bielefeld überwindet den Heimfluch

SID
Montag, 10.08.2009 | 22:20 Uhr
Chris Katongo feiert seinen Führungstreffer für Bielefeld zum 1:0 mit einem Flickflack
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Bielefeld siegt zuhause deutlich gegen Rostock. Dabei erzielen die Arminen erstmals seit November 2007 zuhause wieder drei Tore. Der Sieg ist der erste auf der Alm seit dem vergangenen Oktober. Die zweite Liga scheint den Bielefeldern zu bekommen.

Rekord-Absteiger Arminia Bielefeld hat den Heimfluch nach achteinhalb Monaten gebannt und seinen Kampf um die Rückkehr in die Bundesliga mit einem Sieg aufgenommen.

Beim Liga-Debüt des neuen Arminia-Trainers Thomas Gerstner besiegten die energisch auftretenden Ostwestfalen Hansa Rostock mit 3:1 (2:0) und feierten exakt 261 Tage nach dem 2:1 gegen Bayer Leverkusen am 11. November erstmals wieder einen Sieg auf der Alm.

Katongo erzielt die Führung

Christopher Katongo (29.), der neue Spielgestalter Giovanni Federico (40.) und Andre Mijatovic (59., Foulelfmeter) bescherten
den zunächst recht harmlosen Ostwestfalen einen am Ende verdienten Erfolg.

Hansa lieferte eine enttäuschende Leistung ab und kassierte nach dem 1:2 im DFB-Pokal beim Drittligisten VfL Osnabrück seine erste Liga-Niederlage seit dem erneuten Amtsantritt Andreas Zachhubers im März.

Kai Bülow köpfte das Tor für Rostock (50.), verschuldete aber auch den vorentscheidenden Elfmeter.Vor 17.600 Zuschauern war Bielefeld zwar überlegen, bis zu Katongos Tor per Kopfball-Aufsetzer aber keineswegs zwingend. Erst das 1:0 löste die Bielefelder Blockade, während die Gäste zunehmend in Schwierigkeiten gerieten.

Orestes fälscht ab und wird niedergestreckt

Das Pech tat ein Übriges: Mit dem Kinn fälschte Innenverteidiger Orestes Federicos Fernschuss kurz vor der
Pause ins eigene Tor ab und ging dabei sogar kurz K.O.

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste für ihr erhöhtes Engagement früh belohnt. Anschließend aber übernahm die Arminia wieder die Initiative.

Mijatovic verwandelte den Strafstoß sicher, nachdem Bülow Rüdiger Kauf gefoult hatte.

Beste Bielefelder waren Neuzugang Michael Delura und Federico, Marcel Schied überzeugte auf der Gegenseite.

Bielefeld - Rostock: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung