Rösler rettet Löwen Punkt gegen Rostock

SID
Freitag, 08.05.2009 | 20:04 Uhr
Löwen-Verteidiger Torben Hoffmann im Duell mit zwei Rostockern
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

1860 München taumelt langsam, aber stetig dem Abstieg in die 3. Liga entgegen. Der Ex-Bundesligist kam im wichtigen Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten Hansa Rostock nur zu einem 3:3 (1:2) und liegt nach dem achten Spiel in Folge ohne Sieg nur noch drei Punkte vor dem Relegationsplatz.

Nach der neuerlichen Enttäuschung vor 24.400 Zuschauern dürfte auch der Stuhl von Trainer Uwe Wolf kräftig ins Wackeln geraten.

Rostock setzte seine Erfolgsserie fort und blieb auch im achten Spiel seit der Rückkehr von Trainer Andreas Zachhuber ungeschlagen. Mit 35 Punkten behaupteten die Hanseaten den 14. Tabellenplatz.

Nach der Münchner Führung durch Manuel Schäffler (19.) sorgte Enrico Kern (34.) per Kopf nach einem Eckball für den Ausgleich der Gäste, die danach auch die Spielkontrolle übernahmen.

Aufregung wegen Abseitstor

Als Folge eines neuerlichen Abwehrfehlers erzielte Mario Fillinger (45.) die verdiente Führung der Rostocker. Nach dem Wechsel sorgte Benjamin Lauth in der 56. Minute für das 2:2.

Aufregung gab es in der 84. Minute, als Schäffler per Kopf ins Tor traf, der Treffer aber wegen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Im Gegenzug sorgte Kern mit seinem zweiten Treffer für die erneute Rostocker Führung.

Traumtor von Rösler

Doch ein Traumtor von Sascha Rösler zum 3:3 rettete den Münchnern mit seinem in der dritten Minute der Nachspielzeit wenigstens noch einen Punkt: Ein Freistoß-Hammer aus gut 20 Metern.

Bester Spieler bei den Löwen war Lauth. In den Reihen von Hansa überzeugten Kern und Fillinger.

Daten & Fakten: 1860 München - Hansa Rostock

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung