Mainz besiegt den Heimfluch

SID
Sonntag, 03.05.2009 | 16:01 Uhr
Die Mainzer Abwehr um Tim Hoogland sorgte dafür, dass es gegen Koblenz kein Gegentor gab
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Der FSV Mainz 05 hat rechtzeitig zum Saisonendspurt seinen Heimkomplex abgelegt und ist der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga ein gutes Stück näher gekommen.

Das Team von Trainer Jörn Andersen gewann im Bruchwegstadion nach zuletzt vier sieglosen Heimauftritten mit 2:0 (1:0) gegen TuS Koblenz und verteidigte mit nun 54 Punkten den zweiten Tabellenplatz. Stürmer Aristide Bance (17.) und Miroslav Karhan (90.+2) erzielten die Mainzer Treffer.

Koblenz dagegen muss angesichts von nur zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz wieder um den Klassenerhalt zittern.

Wache rettet Mainzer Führung

Vor etwa 20.300 Zuschauern erwischten die Gastgeber den besseren Start und gefielen durch druckvolles Spiel über die Außen. Nach dem Führungstreffer durch Bance, der bei seinem Kopfball nach einer Ecke höher als Gegenspieler Goran Sukalo stieg, wurden die Gäste jedoch mutiger und kamen auch zu Chancen.

So rettete der Mainzer Torhüter Dimo Wache in der 43. Minute nach einem Kopfball von Dominique Ndjeng mit einem Blitzreflex die Halbzeitführung.

Mainz lässt Souveränität vermissen

Auch nach dem Seitenwechsel ließ Mainz die Souveränität der Anfangsphase vermissen. Die TuS drängte auf den Ausgleich, allerdings fehlten oftmals die spielerischen Mittel. Der FSV verlegte sich mit zunehmender Spieldauer auf Konter.

Als beste Spieler zeichneten sich bei den Hausherren Chadli Amri und Milorad Pekovic aus. Koblenz hatte in Emmanuel Krontiris und Sukalo seine besten Akteure.

Mainz - Koblenz: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung