Bittere Heim-Klatsche für die Alemennia

SID
Sonntag, 15.03.2009 | 15:49 Uhr
Vier Spiele ohne Sieg: Aachen holt auch gegen den Kiez-Klub keine Punkte
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Auch dank des Doppeltorschützen David Hoilett hat der bislang so auswärtsschwache Fußball-Zweitligist FC St. Pauli den Aachener Tivoli gestürmt und sich im Aufstiegsrennen zurückgemeldet.

Die Norddeutschen siegten mit 3:1 (1:0) bei Alemannia Aachen und ließen die letzten Träume der Gastgeber von der Bundesliga-Rückkehr platzen.

Der Kanadier Hoilett (17./49.) und Alexander Ludwig (56.) besiegelten für St. Pauli den erst zweiten Sieg im zwölften Auswärtsspiel der Saison.

Hoilett und Ludwig stürmen Tivoli

Die Aachener, für die Florian Müller (68. ) nur noch den Anschluss herstellen konnte, setzte seine Krise fort. Das Team von Trainer Jürgen Seeberger holte aus den letzten vier Partien nur einen Zähler.

Vor 21.200 Zuschauern auf dem ausverkauften Tivoli nutzte Hoilett gleich die erste Chance zur Führung der ersatzgeschwächten Gäste, die unter anderem auf Leistungsträger Filip Trojan (Erkältung) verzichten mussten.

Mittelfeldspieler Hoilett überraschte dabei Alemannia-Keeper Thorsten Stuckmann mit einem 15-Meter-Schuss ins kurze Eck. Die in dieser Saison bislang so heimstarken Aachener präsentierten sich auch in der Folge überraschend harmlos. Lediglich ein Weitschuss von Benjamin Auer (32.) brachte annähernd Gefahr.

Seeberger-Elf kalt erwischt

Auch nach dem Wechsel wurde die Seeberger-Elf kalt erwischt. Erneut ließ Hoilett, der vom englischen Klub Blackburn Rovers ausgeliehen ist, die Abwehr der Gastgeber bei seinem erfolgreichen Weitschuss schlecht aussehen.

Nur wenig später offenbarte ein Kontertor von Ludwig die Hilflosigkeit der Hausherren.

Bei Aachen überzeugten mit Abstrichen Müller und Cristian Fiel.

Der überragende Hoilett sowie Ludwig verdienten sich in der Mannschaft von Coach Holger Stanislawski die besten Noten.

Alemannia Aachen - FC St. Pauli : Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung