Kaum Chancen - kein Sieger

SID
Sonntag, 16.11.2008 | 15:55 Uhr
Hartes Duell: Milchraum (Aachen) im Zweikampf mit Oberhausens Falkenberg
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Erfolgsserie von Rot-Weiß Oberhausen in der 2. Bundesliga hat Bestand. Im Westduell erkämpfte sich RWO ein 1:1 (1:0) gegen Alemannia Aachen, das erst in der 86. Minute durch einen Treffer von Patrick Milchraum zum Ausgleich kam.

Das Führungstor erzielte Markus Kaya in der 30. Minute. Die Oberhausener sind seit drei Spielen ungeschlagen und holte dabei sieben Punkte.

9112 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit starke Aachener, die durch Matthias Lehmann und Milchraum zu guten Chancen kamen, das Tor jedoch jeweils knapp verfehlten.

Wie geht es weiter mit Oberhausen? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Erst nach rund 15 Minuten kamen die Oberhausener besser ins Spiel und nach einer sehenswerten Kombination und einem Schuss von Kaya von der Strafraumgrenze zum 1:0.

Torschützen unter den Besten

Nach dem Wechsel erhöhten die Gäste den Druck, und Oberhausen suchte aus einer verstärkten Abwehr seine Konter-Möglichkeiten.

Die größte Chance zum Ausgleich vergab Benjamin Auer schon zu Beginn der zweiten Hälfte. Neben dem Torschützen Kaya konnte bei den Oberhausenern besonders Kim Falkenberg zu gefallen. Aachen hatte in Lehmann und Milchraum seine stärksten Akteure.

Alle Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung