Wehen überrascht Lautern

SID
Freitag, 07.11.2008 | 19:48 Uhr
Ronny König (Wehen Wiesbaden) erzielt das 1:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der 1. FC Kaiserslautern hat beim SV Wehen Wiesbaden mit 2:4 verloren. Damit verpassten die Roten Teufel den Sprung an die Tabellenspitze.

Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 2.Liga einen schweren Rückschlag erlitten und den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Die Pfälzer kassierte beim SV Wehen Wiesbaden eine 2:4 (0:0)-Niederlage und haben nach der dritten Auswärtsniederlage in Folge mit 23 Zählern weiterhin einen Punkt Rückstand auf den FSV Mainz 05. 

Wehens Viererpack innerhalb von elf Minuten

Ronny König (65./75.), Sanibal Orahovac (68.) und Erwin Koen (71.) sorgten mit einem Viererpack innerhalb von elf Minuten für den zweiten Saisonsieg der Wehener, die dennoch den Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz verfehlten.

Der FCK konnte durch Srdjan Lakic (73./89.) jeweils nur verkürzen. Wehen hatte vor diesem Spiel nur neun Tore erzielt und den schwächsten Sturm der Liga gestellt.

Die Gäste kontrollierten in der ersten Halbzeit das Spiel vor 11.315 Zuschauern zwar über weite Strecken, hatten aber auch Glück.

Teams neutralisierten sich

Denn die mit Abstand größte Chance hatten die Gastgeber: In der 41. Minute spekulierte die Lauterer Abwehr nach einem Freistoß fälschlicherweise auf eine Abseitsstellung.

Ronny König hatte zehn Meter vor dem Tor völlig freistehend alle Zeit der Welt, schoss aber FCK-Torwart Luis Robles an. Nach der Pause neutralisierten sich zunächst beide Teams, bevor beim Gastgeber der Knoten platzte.

Beste Spieler der Wehener waren die Torschützen König und Orahovac. Bei den Lauterern überzeugten Sidney Sam und Lakic.

Alle Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung