1860-Geschäftsführer Ayre befürchtet Folgen bei Abstieg

Abstieg wäre "ein Desaster"

SID
Montag, 24.04.2017 | 19:04 Uhr
Ian Ayre fürchtet die möglichen Folgen im Falle eines Abstieges der Löwen
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Geschäftsführer Ian Ayre von 1860 München fürchtet die Folgen eines möglichen Abstiegs des Traditionsklubs. "Es nicht zu schaffen drinzubleiben, wäre ein Desaster epischen Ausmaßes", sagte Ayre im Interview mit dem Münchner Merkur und der tz: "Jeder muss kämpfen, um das Gute hier zu erhalten."

Vier Spieltage vor Saisonende befinden sich die Löwen als Tabellen-15. in akuter Abstiegsnot. Der Vorsprung auf Arminia Bielefeld (31) und einen direkten Abstiegsplatz beträgt nur zwei Zähler, Erzgebirge Aue (33) belegt punktgleich mit München den Relegationsplatz 16. "Rechnen bringt nichts. Was die anderen machen, können wir nicht beeinflussen", sagte Ayre, "jetzt sind wir an einem Punkt, wo vier Spiele über das Schicksal des Klubs entscheiden. Die sind mit einem Pokalfinale vergleichbar - wir müssen sie in erster Linie über den Kopf und das Herz gewinnen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Laut Ayre, der vom FC Liverpool nach München wechselte, wird auch das Worst-Case-Szenario geplant: "Wir müssen auch für den Fall des Abstiegs gewappnet sein." Ob der umstrittene Investor Hasan Ismaik den Klub auch in der 3. Liga unterstützen werde, wollte Ayre nicht konkret beantworten. "Es ist meine Aufgabe, einen Finanzplan für den Fall X zu erstellen, aber es gab noch keine konkreten Gespräche", sagte der Brite. Er selbst habe einen Vertrag für die 3. Liga.

Alle News zur 2. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung