Fussball

Aalens Feick zwei Spiele gesperrt

SID
Arne Feick (l.) wird Aalen in den kommenden beiden Begegnungen fehlen
© getty

Tabellenschlusslicht VfR Aalen muss im Abstiegskampf der 2. Bundesliga für zwei Partien auf Arne Feick verzichten. Das Sportgericht des DFB belegte den 27-Jährigen "wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner in einem leichteren Fall" mit einer entsprechenden Sperre.

Feick hatte in der Partie gegen den VfL Bochum (2:4) am Sonntag seinen am Boden liegenden Gegenspieler Onur Bulut geohrfeigt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, Feick und sein Klub können binnen 24 Stunden mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen. Bleibt das Urteil bestehen, könnte Feick nur noch am letzten Spieltag bei Aalens Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg (24. Mai) zum Einsatz kommen.

Arne Feick im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung